Etwas gerädert

.. bin ich von der schweren Arbeit gestern – die Steine haben doch ein ganz schönes Gewicht und konnten wir zum Teil nur zu zweit tragen. Und das Schwingen der Spitzhacke prellt auch ziemlich an den Händen. Das spür ich immer noch ein paar Tage. Aber der Einsatz hat sich definitiv gelohnt. Wenn das Kartoffelbeet fertig ist, zeig ich euch mal Bilder.

Heute geh ich nur zum Kafi / Rosé trinken raus :). Ansonsten wird programmiert, Schnittmuster gebastelt und nächste Woche geplant.

Es ist hier unnatürlich warm für April – gestern waren es 29°. Mir ist das deutlich zu warm. Ich freu mich schon, wenn es nächste Woche etwas abkühlt.

Advertisements

Von 9 – 5

… waren wir im Garten.

Jetzt ist vor dem neuen Hochbeet auch ein Weg. Die Beetbegrenzungen sind wieder alle schön gerade (am Hang drückt die Erde halt doch ziemlich) und die breiten Wege zwischen den Beeten sind sauber und an den Enden mit Steinen aufgefüllt.

Das Kartoffelbeet (ca. 7qm) nimmt auch Formen an. Unten habe ich mich mühselig in die Erde gebuddelt und wir haben Stellriemen aufgestellt, damit uns die Erde nicht runterrutscht. Ausserdem jede Menge Steine von noch den Vorvorvorgängern rausgenommen und Unkraut rausgeschlagen. Die 2 Johannisbeersträucher in dem Beet hatte ich komplett bodenerdig abgesägt. Die kommen jetzt wieder schön und bleiben vorerst stehen.

Ausserdem hat Till noch unseren Terrassenplatz gekärchert, wir haben die Lounge aufgestellt und das Beet mit Flieder, Hortensien und Lavendel von ganz wenig Unkraut befreit sowie mit neuer Erde und Rindenmulch aufgefüllt. Eine Kletterrose gepflanzt. Ein Geissbart versetzt, damit der Sonnenschirm weiter nach hinten kann – unser roter Strauch ist recht gewachsen. Rosmarin und Oregano in die Kräuterschnecke gesetzt, nachdem ich Zwischenabstufungen aus Steinplatten gesetzt hatte, damit der Salbei mir nicht mehr alles vollwuchern kann.

Weil wir noch so wahnsinnig viel Erde über haben (wir haben 3 Kubikmeter bestellt, aber das sind mindestens 5-6) und von dem Hochbeet so begeistert sind, haben wir jetzt noch ein 2. bestellt.

Unsere Nachbarin war heute auch kurz bei uns und hat es angeschaut. Sie will auch eins 😉 und ihr Mann verflucht uns bestimmt, dass er ihr beim Aufbauen helfen muss …

Morgen gehen wir aber nicht in den Garten – Montag oder Dienstag Abend wieder. Wir müssen beide morgen arbeiten.

7:0 und Hochbeet

Gestern haben wir nach dem Büro erst noch im Garten neben der Kräuterschnecke den Platz von Unkraut befreit und begradigt.

Dann ging es an den Aufbau vom Hochbeet und dem dazugehörigen Frühbeet-Aufsatz. Es war etwas mühselig, weil man alles erst vorbohren und dann schrauben musste. Aber immerhin steht es jetzt und kann morgen befüllt werden.

In der Zwischenzeit erhielt ich eine Mail mit der freudigen Kunde, dass auch die 7. Anprobe (die 1. Verlängerung) jetzt erfolgreich gewertet werden kann 🙂

Jetzt steht nur noch das Ergebnis von der 2. Verlängerung aus.

Und ich darf nächste Woche noch bei einer Kundin, die wieder nachbestellen will, eine Anprobe für ein G-Cup machen. Da bin ich auch schon sehr gespannt drauf …

Heute muss ich noch programmieren – deswegen ist erst morgen Abend der Garten wieder dran.

6:0 und noch eine kurze Verlängerung

So. Auch mein Tochter-Mutter-Gespann meldet Erfolgserlebnisse.

Die Tochter hat einen deutlichen Sieg eingefahren. Bei der Mama müssen wir gegen eine schon arg angeschlagene Mannschaft mit einem Mann weniger in die Verlängerung. In einer Cupnaht müssen je 2-3 mm weg – dann passt auch Cup A perfekt. Das ändere ich noch und schick es retour – aber das ist keine grosse Sache.

Damit ist uns der Sieg nicht mehr zu nehmen, wir sind ganz kurz vor unserem perfekten Schnittmodell für Cups von A bis F, Unterbrustweiten von 65 bis 105.

Morgen machen wir noch minimale Korrekturen und machen uns an die Verarbeitungsdetails unserer Standardmodelle.

Ich froi mich ja so sehr 🙂

Seit 10 Jahren bin ich auf der Jagd nach genau DIESEM Schnitt: schöne, natürliche Form, guter Halt, bequem, mit und ohne Bügel verwendbar. Das ist sooo toll 🙂

5:0

Der Kunden-BH passt auch.

Sie hat grad bestellt 😁

4:0 und Verlängerung im 5. Spiel

Auch der BH von Mama passt – damit steht es 4:0 🙂

Im 5. Spiel passt der BH mit Bügel ganz gut, ohne Bügel quetscht es im Obercup etwas. Das hatten wir aber schon mal und dürfte durch das Ändern des Fadenlaufs behebbar sein. Bei mir hab ich das schon ausprobiert. Für den Kundentermin heute Nachmittag habe ich auch je eine Seite gedreht. Da bin ich relativ zuversichtlich, dass das Problem damit gelöst werden kann.

Gestern waren wir den ganzen Tag (mehr oder weniger) am feiern. Tills Firma hat den Zuschlag für ein grosses Projekt bekommen und abends hat uns noch ein Kunde zum Grillieren eingeladen.

Dieses Wochenende wird programmiert (ich bin immer noch im Rückstand, weil zu langsam/pingelig) und eben Anprobe. Garten verschiebe ich auf nächstes Wochenende.

3:0

Heute ist eine liebe Freundin überraschend schnell vorbei gesprungen und ich durfte mich nicht nur freuen, sie zu sehen, sondern auch zu sehen, dass ihr BH (fast) perfekt passt. Ich muss noch einen Kleinigkeit ändern – die dürfte bei mir und Corinne aber auch geändert werden. Bisher alles noch konsistent und erfreulich.

BH an Mama ist auch schon unterwegs – ich habe heut noch rasch meinen letzten Vorhangstoff (für die untere Etage, Verdunklungsstoff in grau) aus D abgeholt.

2:0

.. steht’s übrigens aktuell in der Top-oder-Flop-Rangliste.

Der BH von Corinne und meiner passen sehr gut. Die bleiben jetzt so.

Heute haben wir 7 Probemodelle (für 6 Probandinnen) nach dem gleichen Schema genäht. Einen Teil davon verschicke ich morgen, den Rest schaue ich mir selber an meinen Opfern an.

Und dann ist die Stunde der Wahrheit.

Den ersten Sonnenbrand des Jahres

… hab ich mir heute im Garten eingefangen und schau jetzt aus wie ein Streifenhörnchen. Von halb 10 bis um 6 waren wir draussen und haben mal so die allergröbsten Arbeiten erledigt.

Am längsten war ich mit dem Aufbinden des wilden Weins beschäftigt. Der hatte letztes Jahr die Anbringung verbogen, nachdem ein Draht gerissen war und den ganzen Durchgang zugewuchert. Jetzt ist alles wieder ordentlich schön und schon gut dicht, wenn jetzt dann die Blätter kommen.

Insektenhotel und Wildbienenhäuschen hängen jetzt auch und wir haben entschieden, wie weit das Holzdeck gehen soll. Bei der Gelegenheit haben wir festgestellt, dass unsere Kletterrose auf die andere Seite vom Bogen muss. Mal schauen, ob sie das Umsetzen gut überlebt. Weidenkätzli eingepflanzt, Hortensie und Lavendel versetzt. Brombeeren zurückgeschnitten.

Die Gemüsebeete sind jetzt auch unkrautfrei. Nüsslisalat hab ich noch geerntet und Frühlingszwiebeln. Den letzten Lauch ernte ich morgen. Es lohnt sich schon, im Herbst viel zu machen – dann ist das im Frühjahr viel entspannter.

Unten am Ende vom Holzdeck werden wir ein kleines Gartenhäuschen (2x2m) für Gartengeräte, Sitzauflagen und Übertöpfe aufstellen. Das streich ich in dem schönen Rotton, in dem in Norwegen so viele Häuser sind. Mit weissen Fenstern und Pultdach. Da kann unser Knöterich drüber wachsen.

Jetzt sollte der Hefeteig aufgegangen sein – es gibt Zucchettipizza mit Büffelmozzarella und Rucola. Dazu Nüsslisalat aus dem Garten.

Jede Menge Getier

… hab ich gestern auf dem Heimweg auf den letzten paar Kilometern durch den Wald gesehen: 1 Fuchs, 1 Reh oder Hirsch, 1 Luchs und 2 Katzen. War aber auch schon morgens um 1 und ich war das einzige Auto weit und breit.

Ida hatte mich überraschend und kurzfristig zu einer Premierenvorstellung von „CERN und der Sinn für Schönheit“ mit anschliessender Diskussion eingeladen. Sie hatte die Kinokarten geschenkt bekommen … sie arbeitet bei einem der grossen Lieferanten für Kühltechnik vom CERN. War ein sehr spannender, kurzweiliger Abend und ich hab ihn sehr genossen.

Hier der Link zu etwas Info zum Film:
https://www.firsthandfilms.ch/de/cern-and-the-sense-of-beauty/

Hier ist bombastisches Frühlingswetter und wir werden morgen den ganzen Tag im Garten etwas für Ordnung draussen sorgen und den Platz für das Hochbeet herrichten. Sonntag muss ich ganztags programmieren. Ich bin etwas in Verzug. Dafür wird alles auch richtig schick und performant 🙂

Ansonsten gibt es nicht viel zu erzählen – es plätschert alles vor sich hin. Wir sind in der letzten Runde der BH-Schnitte und Ende Monat ist spätestens Stunde der Wahrheit.