Erleichterung

Gestern war mein jährlicher Kontrolltermin im Spital. Weil meine Ärztin ihren Arbeitsplatz gewechselt hat und ich mit ihr mitgewechselt habe, musste ich mich erst mal am neuen Ort orientieren.

Alles gut, Mammo und Sono ohne Befund. Das ist doch sehr erfreulich 😊

Abends dann die 2. Erleichterung: das Gerüst ist weg! Endlich kann die Nachbarskatze nicht mehr über das Gerüst auf unseren Balkon und Missy erschrecken 😋

Geschafft!

Juhuuu!! Pünktlich zum Ende meiner „Ferien“ bin ich heute Abend um halb 7 fertig geworden mit dem Streichen der Fassade und der Fensterumrandungen.

Hier die Bilder dazu:

Vorher
Nachher
Vorher
Nachher
Fertig 😊
Direkter Vergleich

Damit beende ich die Renovationsarbeiten für heuer. Nächstes Jahr geht’s weiter mit dem Balkon und Giebel oberhalb vom Anbau sowie der beiden anderen Seiten.

Oh mein Kreuz..

… tut weh. Heute war ich von 11 bis halb 7 ohne Pause am Spachteln, Modellieren, Abkleben und Grundieren.

Alle Sockel und Fensterumrandungen geschafft, kurz vorm Dunkelwerden. Uff. Aber guuut schaut es aus.

Das Loch, das für die einzige Aussenjalousie, einfach ich die Umrandung gefräst wurde, haben wir zuzementiert. Kältebrücke beseitigt. Nachdem dort ein neues Fenster rein kommt im Frühjahr, musste sie weg und erst da haben wir diese weitere Quelle für den Zug in Tills Büro gefunden.

Morgen bekommt ihr Bilder von den beiden dann fertigen Seiten.

Ach ja: Papa durfte gestern wieder aus dem Spital heim. Aber ich bezweifle, dass er seinen Lebenswandel überdenkt und sehe etwas schwarz… Tabletten soll er jetzt an die 15 Stück pro Tag nehmen.

Die Strassenseite

… war heute dran. Das ist ein ca. 40-jähriger Anbau, auf dem an der rechten Seite Efeu wüste Spuren hinterlassen hat. Gestrichen wurde der nach Aussage der Nachbarin nebenan noch nie.

Vorher

Bis ca. 13 Uhr hab ich gearbeitet, dann bin ich raus zum Saubermachen, Abkleben und Streichen. Zwischendrin meinte die Nachbarin gegenüber, das würde ja wie neu werden.

Zwischendrin

Ich bin sehr zufrieden. Till auch 😊. Morgen gibt’s den 2. Anstrich.

Grundiert

20 Kilo

… Farbe hab ich jetzt verstrichen. Die Grundfarbe wär jetzt also mal geschafft. Die lasse ich morgen trocknen, bevor es auf der Hausseite dann mit den Fenstereinfassungen weiter geht.

Morgen werde ich die Seite der Garage abkleben und grundieren. Da muss ich zum Glück nicht aufs Gerüst. Ich fühl mich da auch nicht so super wohl. Gerüstbauer wird also keiner mehr aus mir 😉

Hier seht ihr mal den Unterschied zwischen der alten und der neuen Farbe und könnt erahnen, was mir nächstes Jahr noch alles blüht (4 Etagen):

So sieht der Putz übrigens von nahem aus:

Macht heute kein Mensch mehr. Alles von Hand. Heutzutage unbezahlbar.

Anstrengend..

… war das Abkleben und Grundieren der Fassade heute. In den Baselbieter Putz muss man die Farbe halt ziemlich rein drücken.

Vorher
Nachher

Man beachte die Spuren der Fensterläden am rechten Fenster. Es ist der gleiche Farbton, einfach nur etwas heller.

Bauaufsicht war auch wieder da:

Inzwischen habe ich die Farbe nach einer Dusche und einem Vollbad von mir auch wieder abbekommen. Morgen kommt der 2. Anstrich in der gleichen Farbe, aber ohne Primer.

Den obligatorischen Sonntagsspaziergang..

.. haben wir natürlich auch gemacht. Unterwegs gab es heute zwar wenige Viecher und Menschen, aber viele tolle Farben zu bewundern.

Und so sieht es übrigens links von unserer Haustür aus:

Es geht voran…

Gestern und heute hab ich mit Papa telefoniert. Er hört sich ganz normal an und ich glaub, sein Redebedarf ist nach 2 kurzen Telefonaten auch schon wieder gedeckt.

Wir reden ja auch nicht wirklich viel, wenn ich zu Besuch bin. So redselig und lustig er mit seinen Saufkumpanen ist, so grummelig und maulfaul ist er daheim. Er ist kein einfacher Mensch und nun mal leider Alkoholiker.

Nachdem heute zum 1. Mal seit 3 Wochen das Wetter besser war, habe ich die (schon neu gestrichenen Leisten) abgeklebt und dem neuen Vordach noch einen 2. Anstrich mit weisser Holzlasur verpasst.

Der Teil wär jetzt mal fertig.
Die Bauaufsicht war auch da.

Morgen schneide ich die Sträucher noch zurück und grundiere die Fassade.

Rolle rückwärts

Papa kommt morgen von Intensiv auf Station. Der Coronatest war gottseidank negativ.

Mama ist völlig durch den Wind und wollte nicht entscheiden, ob ich nu kommen soll oder nicht.

Ich werde wohl nicht fahren.

Der Plan war gut…

… morgen früh gen Norden nach Bayern zu fahren.

Aber nachdem mein Papa heute mit Atemnot per Sani ins Spital gekommen ist, muss ich warten, wie sein Coronatest ausfällt…

Könnte auch ein Lungenödem oder -entzündung sein. Diagnose gibt es noch nicht. Er ist seit heute Mittag in der Notaufnahme.

So ein Mist!