Archiv für den Monat Dezember 2018

Zielgerade

Das Jahr neigt sich zu Ende und meine ToDo-Liste leert sich auch so langsam.

Ich hab heute schon:

  • Gemüse vom Gefrierschrank im 1. Stock sortiert und teilweise in den Gefrierschrank im Keller geräumt
  • Rüebli geschält, gedünstet und eingefroren
  • Brot zu Semmelbröseln gerieben
  • Kaffeemaschine entkalkt
  • Abgewaschen und die Küche sauber gemacht
  • Stoffe gerollert und weiter im Nähzimmer geräumt
  • Überweisungen gemacht
  • Daueraufträge angepasst

Buchhaltung / Unterlagen einsortieren steht für morgen an.

Jetzt werde ich mal die Ananasbowle ansetzen, noch weiter im Nähzimmer chruschteln und dann so langsam ins neue Jahr rüber schlittern – mit Dinner for One, Chäesfondue, Prosecco uuuund Till + Katze natürlich. Total langweilig – aber ich war noch nie der grosse Silvesterfan.

2018 war in jeder Hinsicht sehr arbeitsreich und im Rückblick dann doch eher unspektakulär.

Meine Vorsätze für 2019:

  • noch die letzten Kilo abnehmen (20 sind schon dauerhaft weg)
  • Fingernägel in Ruhe lassen
  • Putzfrau privat engagieren (bedingt besseres / konstanteres Aufräumen)
  • mehr Zeit für mich selber nehmen

Kommt gut rein ins Neue Jahr, wo und wie immer ihr feiert.

2.5 Tage

.. hab ich noch frei.

Die Zeit will / muss / sollte ich noch nutzen für

  • Nähzimmer aufräumen
  • Bügelzimmer aufräumen
  • Buchhaltung / MwSt.-Abrechnungen
  • Steuererklärung (geschäftlich)
  • Unterlagen einheften
  • Überlegen, wie ich mein altes Auto am einfachsten schnell los werde
  • Programmieren (ca. 1 Tag)

Wirklich Lust hab ich zu nix von alledem. Ich glaub, ich troll mich mal ins Nähzimmer, nachdem ich schon den ganzen Vormittag vertrödelt hab.

Erschreckend

… aufgeräumt ist mein Büro jetzt 🙂

Büro

Da muss ich mich erst mal dran gewöhnen … 😉

Die 2 Schreibtische stehen jetzt über Eck und gefallen mir so viel besser. Hinter dem Bücherregal ist noch ein Schaukelsessel und ein Hocker (für die Katze … ;)). Links vom Bild geht das Regal weiter (das sind quadratische Fächer, 2 hoch, 4 quer). Eigentlich ist der Raum gar nicht so klein …

Sonntag / Montag sind erst das Bügelzimmer und dann das Nähzimmer dran.

Till freut sich – er ist ja der ordentliche von uns beiden. Ich bin eher chaotisch veranlagt bzw. mich stört Unordnung nicht. Schöner finde ich so eine Grundordnung schon auch. Der Punkt ist einer unser wenigen wiederkehrenden Streitpunkte. Aber je ordentlicher ich aufräume, umso pingeliger wird er – das Problem lässt sich wohl nicht ganz einfach lösen 😉

Autofahren in Deutschland

.. macht sowas von keinen Spass mehr.

Vom Tempo-70-Weihnachts-Ostern-Sonntag-Fahrer bis zum Tempo-300-mir-gehört-die-Autobahn-geht-weg-Proll hat es die ganze Bandbreite.

Vor einem Stau werden zwar Spuren gesperrt – interessiert aber keinen. Durchgezogener Strich – interessiert auch keinen. Rechtsüberholen – war was? Gaffen am Unfallort – klar! Wofür hab ich mich so lang angestellt? Nebel – egal, weiter rasen ist angesagt.

Unmöglich – ehrlich!

In Österreich und der Schweiz geht es erheblich zivilisierter und stressfreier zu. Bei uns zahlt man für solche Vergehen (gesperrte Spur, durchgezogene Streifen u.ä.) allerdings auch 200 CHF aufwärts. Finde ich auch richtig so – sonst ist das doch allen völlig wurscht.

Was ist nur aus Deutschland geworden? Früher wurde auch zügig gefahren, aber die meisten hatten sich an die Regeln gehalten. Oder habe ich das falsch in Erinnerung?

Ganz neues Blogofühl

Nachdem ich ausser meinem Schnucki auch noch ein Bose-Soundsystem bekommen habe, sind die riesigen alten Boxen (> 30 Jahre) aus meinem Büro geflogen. Das habe ich zum Anlass genommen, um meine Schreibtische und Schränkchen umzustellen. Das ist jetzt viel luftiger und gefällt mir sehr gut.

Die Garage hatten wir heute Mittag aufgeräumt. Schnucki passt 1A rein 🙂 und muss jetzt nicht mehr frieren. Er hat uns am 25. einwandfrei nach Bayern und am 26. sicher wieder heim in die Schweiz gebracht. Weihnachten bei meiner Familie war unspektakulär und gemütlich. Zum Glück ohne Streitereien. Ich hab die gewünschte Heissluft-Friteuse, Handtücher (hatte ich mir auch gewünscht), einen schönen blauen Pulli und einen gestreiften Schal bekommen. Meine Geschenke kamen auch alle gut an.

Morgen werde ich noch dem Einkaufen noch etwas weiter räumen oben im Büro und wenn die Zeit noch reicht, auch im Nähzimmer anfangen, mal wieder für Ordnung zu sorgen. Ausserdem muss ich morgen auch noch die Geschenke für meinen Bruder und seine Familie einzupacken. Da werde ich am Samstag mit Schnucki (ohne Till) hinfahren.

Sonntag noch etwas Buchhaltung / Administration / Unterlagen einheften. Dann ins neue Jahr rutschen und schon geht der Alltag am 2.1. wieder weiter.

Frohe Weihnachten

Unser Weihnachten ist ganz gemütlich, überfressen mit Katze auf dem Schoss.

Ansonsten gab es wie immer Prosecco, Aschenbrödel, Baum schmücken am 24.12. Zu essen gab’s heuer Mini-Pizza vom Raclette-Öfeli. Die Reste hab ich schon zu 2 belegten Pizzen verarbeitet und eingefroren.

Die Geschenke und Plätzchen für meine Familie liegen schon verpackt bereit. Morgen früh geht es gen Norden – nach Bayern.

Ich freu mich schon, mein Schnucki zu zeigen 😁

Euch allen: Frohe Weihnachten 🎄

24.12. – Zitat des Tages

Die besinnlichen Tage zwischen Weihnachten und Neujahr haben schon manchen um die Besinnung gebracht.

Joachim Ringelnatz

 

23.12. – Zitat des Tages

Die größten Ereignisse – das sind nicht
unsre lautesten,
sondern unsre stillsten Stunden.

Friedrich Nietzsche

 

Mein Christkind war heut schon da.

Ich bin immer noch ganz platt.

Till hat mich heut morgen zu einem Termin entführt. Wir fuhren ca. eine halbe Stunde und ich rätselte, was er wohl vor hatte.

Er bog beim Fiat-Händler ein und ich durfte (ernsthaft!!) mein Geschenk auspacken.

Ist der nicht zauberhaft? So ein schnuckeliges, herziges Autole 😍 in bayerisch weiss-blau 🤩

Ist eine Sonderedition mit nur 99 Modellen in der Schweiz und 1958 weltweit. Das Dach kann man komplett aufmachen.

Ich bin noch ganz platt und muss das erst mal verdauen. Damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet.

Till wusste, dass ich mir das Modell (oder ein ähnliches) nächstes Jahr kaufen wollte. Bei der Farbe kennt er mich gut genug 😎

Ich froiiii mich total 😁

22.12. – Zitat des Tages

Es hängt alles irgendwo zusammen.
Sie können sich am Hintern ein Haar ausreißen,
dann tränt das Auge.

Detmar Cramer – Fußballtrainer