Archiv für den Monat August 2017

Kunden-Aufschrei-Mails

.. nachts um halb 12.

Er hat vergessen, die neuen Logins auf seinem Grossdisplay im Eingang zu hinterlegen … ob ich da nicht noch schnell, den alten Zugang bis Montag aktivieren könnte…

Na klar … bin ja eh noch am Arbeiten (für ihn).

Der Teil wär damit aber abgeschlossen – morgen mach ich noch ein paar Datenpflegeaktionen. Dann kommt da ein dicker Haken dran.

Zur Belohnung sind heute passenderweise meine Make-Magazine gekommen. Hab schon reingelinst – sieht sehr spannend aus. Werde ich am Wochenende eingehender studieren.

Sonntag ist allerdings schon verplant und Montag Mittag geht’s gen München bis Dienstag Abend – dort ist Stoffmesse / Textilkonferenz (Thema: „Digitalisierung 4.0 in der Konfektion“ – sehr spannend!!). Da freu ich mich schon drauf.

Sauwarm

.. isses schon wieder. Dieser blöde Sommer könnt sich jetzt echt mal schleichen. Mir langt’s schon lang…

Gestern waren wir von 9-3 im Garten – die vor 2, 3 Wochen von Unkraut befreiten Beete nachjäten. Das schaut jetzt alles wieder sauber aus :). Nächstes Jahr gibt’s zusätzlich noch ein Hochbeet und ein kleines Eck für Kartoffeln.

Nächste Woche ist die Rabatte vorne dran. Und die alten Rosenstöcke müssen dran glauben und fliegen raus. Die sind nicht wirklich schön, arg verwuchert, sehr ungepflegt und nur mit so ganz mickriger rosa Blüte ohne Duft.

Ansonsten habe ich das Titelblatt für meinen neuen Flyer gemacht (STUNDEN ging das), programmiert, Daten gepflegt, Apfelkuchen gebacken und gekocht natürlich. Und für Till einen 34-Zoll Curved Monitor bestellt.

Heute hat mein jüngerer Bruder Geburtstag – jetzt sind wir für ein paar Wochen wieder gleich alt :). Morgen hat ein Arbeitskollege Geburtstag und in 4 Tagen mein älterer Bruder. Alles kompliziert Jungfrauen. (ich glaub nicht wirklich dran – aber bei denen stimmt das).

Eigentlich wollte ich jetzt noch etwas am Schnittmusterprogramm weiter machen – aber siehe Anfang …. mir ist soooo warm …

Silikonbusen

… habe ich heut bestellt.

Nein – nicht für mich. Ich hab genug Holz vor der Hütte 😉

Ich will aber ja einer meiner Schaufensterfiguren die Brüste amputieren und einen Silikonbusen fest am Torso befestigen und den zweiten in die Prothesentasche stecken. Dann sehe ich am besten, wie gut das Modell stützt und ausgleicht.

Die Dinger sollten auch eher weich und wabbelig sein und damit einer echten Brust relativ nahe kommen. Richtigen Silikonbusen – also unter der Haut eingesetzt – finde ich ja grauenhaft zum Anfassen und auch zum Anschauen.

Mein Block ist schon wieder rum

Unsere Kunden für die Applikation, die ich letztes Wochenende noch fertig gestellt habe, waren gestern da und haben sich hochzufrieden geäussert. Das ist doch schön, wenn die Kunden das auch zu schätzen wissen. Etwas Bugfixing und Einrichten von Zugangsdaten – dann kann ich das vorerst auch zu den Akten legen.

Ansonsten habe ich Photos gemacht, bevor das neue Set zur Kundin ging und überlegt, wie ich meinen neuen Flyer gestalte. Ausserdem weiter an der Schnittmuster-Software geschrieben. Ich hab noch eine ganze Reihe Interfaces reingewürgt, um die ganzen Editiermöglichkeiten sauber abbilden und den Schnittplan erstellen und editieren zu können.

Die Idee mit dem Schneidplotter lässt mich noch nicht los – ich hab mir jetzt ein paar Magazine zu dem Thema bestellt.

Ab morgen ist leider wieder Tills Zeug dran (s.o.)

Es wird .. so langsam

Nachdem ich Sonntag Abend mit der Software für Till endlich fertig war (zumindest so weit, dass es in die Arbeitsgruppe zum Testen kann), kam im Anschluss wieder ein eigener Block für mich.

Gestern habe ich mit Corinne 2 Panties und 1 BH fertig genäht. Ein sehr schönes Set in rot/weiss-kariert mit uni rot kombiniert ist das geworden. Bild gibt es morgen für euch.

Heute haben wir hautfarbene Überzüge für meine realistischeren Figuren genäht. Die sehen jetzt richtig toll aus.  Und auch die Modelle sehen daran richtig toll aus, weil die Mädels halt auch etwas üppiger sind und kein Hohlkreuz oder unrealistische Taillen-/Hüft-Verhältnisse haben.

Danach habe ich noch eine grosse Rückwand in weiss (Leinen, unterlegt mit Schaumstoff) gebastelt. Die kommt an mein Regal als Photorückwand. Haken zum Aufhängen habe ich eben noch im Baumarkt geholt.

Damit habe ich jetzt die Infrastruktur, um rasch Bilder auch von Kundenmodellen machen zu können – ohne gross umbauen zu müssen.

Nachmittags hatte ich jeweils am Schnittmusterprogramm weiter geschrieben – das ist auch morgen dran. Den ganzen Tag allerdings.

Pareto hat wieder mal zugeschlagen

Die letzten 20% dauern ja bekanntlich immer am längsten. Insofern hab ich bis eben noch an dem Rollen-Rechte-Kram programmiert.

Morgen noch die verschiedenen Logins in der Datenbank hinterlegen und die Passwörter verschlüsseln. Und noch 2, 3 Kleinigkeiten in der Login-Maske hinterlegen – dann kann es in den Test zu Till im EG.

Herrje – das war echt eine mühsame Angelegenheit.

Antrag auf Eintragung

… ins Wählerverzeichnis zur Bundestagswahl undsoweiter habe ich eben ausgefüllt.

Ich hoffe, die Adressen der 2 letzten Wohnungen in Deutschland mit den ungefähren Angaben zu den Zeiträumen (das Jahr weiss ich zumindest … glaub ich) reichen aus. Ganz genau weiss ich das nämlich nicht mehr – und die Mietverträge / Abmeldungen habe ich nach fast 20 Jahren nicht mehr. Zumindest finde ich sie nicht auf die Schnelle.

Till überlegt noch, ob er das auch ausfüllen und beantragen will. Er weiss allerdings die Adressen seiner Wohnungen auch nicht mehr .. Die weiss ich immerhin.

Mal schauen, wie lang das dauert ..

Stoffsortiererei

Heute haben wir noch die Badestoffe beschriftet (die sind ja schon im Webshop) und die Miederstoffe den Bildern und Nummern zugeordnet.

Damit habe ich jetzt Bilder für 132 Stoffe zur Verfügung – jeweils 5-10 Bilder.

Die ersten 10 Stoffe habe ich heute Abend hochgeladen. Eine mühsame Sach ist das. Aber es kommt schon gut 🙂

Nachmittags hab ich noch einen BH zugeschnitten – den näh ich morgen.

Eichkätzli und so

Puh. Ich liege in den letzten Zügen der „Rollen & Rechte“-Erweiterung. Datentechnisch ist das relativ komplex. Ich hänge da zwischen verschiedenen Systemen – von anderen Firmen und meinen eigenen. Der Kunde ist auch recht detailverliebt und einige Parameter sind noch nicht klar definiert. Insofern schwimme ich da zwischen verschiedenen Lösungsansätzen zu den wahrscheinlichsten Varianten und hoffe, später nicht mehr allzu viel anpassen zu müssen.

Morgen sollte ich damit grösstenteils fertig werden, damit der Kunde auch einen Blick drauf werfen kann. Ende Monat ist Ausliefertermin. Das sollte zu halten sein. Zwischendrin hatte ich etliche Knoten im Hirn – aber das ist in dem Projekt aufgrund der Komplexität der Normalfall. Zwischendrin hab ich jetzt unser Administrationstool noch so erweitert, dass es sich zu beiden Servern verbinden kann und nach der Auswahl mit dem richtigen verknüpft. Till testet grad und ich teste nochmals den Rotwein 😉

Als Ausgleich für die Arbeiten heute und morgen werde ich Mi-Do für mich beanspruchen. Heute und Montag wären ja eigentlich Schnittmuster-Tage. Am Wochenende steht wieder Garten auf dem Programm. Das Unkraut wird schon wieder frech.

Eine neue Wähenform

… hab ich mir gestern geleistet. Aus weissem Porzellan und französischer Herstellung.

Mal schauen, wie der Marcarpone-Brombeerkuchen daraus schmeckt:

Brombeerkuchen

Die Brombeeren sind natürlich aus dem Garten. Die sind total saftig und lecker.

Ausserdem habe ich mir auch noch eine neue Springform gegönnt.