Archiv der Kategorie: Shirt

Weihnachtsnachtrag

Die 2 Tage bei meiner bajuwarischen Familie waren sehr schön. Gestern Abend kurz vor 10 waren wir wieder daheim und haben die Weihnachtstage noch ausklingen lassen. Ab heute ist wieder Alltag angesagt und es ist vorbei mit der Rumsandlerei.

Vorher will ich aber auf Wunsch einer einzelnen Dame B) noch Bilder von meinen selbst genähten Weihnachtsgeschenken da lassen.

KleidundShirt

Kleid Shirt

Jerseystulpen

Lavendelsäckchen

Ich bin jetzt in meinem Atelier, geh gleich rüber ins Lager und messe die Regalböden aus, die ich brauche um meine Wandschränke in Schubkorbbehälter zu verwandeln. Die Körbe und Schienen habe ich nämlich mitgebracht – die hatte ich über meinen Bruder bestellt, der sie mit zu meinen Eltern gebracht hat. Die Schienen werden von unten an Brettern montiert und dort hinein die Körbe geschoben. Da soll mein ganzes Garn und Kleinmaterial rein. Insgesamt sind es rund 50 Körbe.

Gerade eben

… bin ich mit dem Nähen der Weihnachtsgeschenke fertig geworden. Das Kleidli und Shirt für mein Patenkind haben dann doch etwas länger gedauert. Ich bin aber sehr zufrieden damit – ist echt schick geworden 🙂

Ausserdem habe ich noch 6 Paar Pulswärmer aus Jersey (zum Teil mit Spitze) genäht und das Innenfutter für Tills Handschuhe aus Thermofleece. Eine Aussenhülle ist ja fertig, die 2. stricke ich im Auto, so dass beim Aussteigen auch das Geschenk fertig sein sollte.

Bilder liefere ich nach. Jetzt husch ich erst mal in die Heia.

Mamas Walkjacke habe ich vertagt – das nähe ich die Tage mal in aller Ruhe. Wäre schade ums Material …

Neue Woche, neuer Plan

Die nächsten 2 Wochen gehören der Diss (hab an allen Stellen frei genommen). Leider nur mehrheitlich und nicht ganz. Deshalb mache ich jetzt mal einen Plan, um alle Verpflichtungen an den anderen Fronten zu schaffen und dennoch die Diss nicht zu vernachlässigen.

Zu machen ist diese Woche:

  • Diss, Diss, Diss (mind. 8 Stunden pro Tag)
  • Bikini-Oberteil nähen (Kundenauftrag)
  • Shirt nähen (Kundenauftrag)
  • 3 BHs nähen (Kundenauftrag)
  • Fenster im Atelier frei räumen, alles abdecken (bekomme neue Fenster)
  • Programmieren für GIS-Projekt
  • Programmieren für ETH-Projekt
  • Abklärungen für 2. ETH-Projekt
  • Schnittmuster für Probe-BHs machen
  • Schnittmuster für Slips machen
  • Webshop planen

Bei der Diss stehen hauptsächlich praktische Arbeiten auf dem Programm, an den geschriebenen Texten möchte ich aber auch gerne weiterkommen. Was ich wann mache, werde ich aber situationsabhängig entscheiden. Ziel für die 2 Wochen ist, die praktischen Arbeiten weitgehend überarbeitet und die Texte, die diesen Teil beschreiben, als erste Version fertig zu haben. Dann habe ich noch 3 Wochen (also 3 Tage an den Wochenenden) für die restlichen Kapitel, bevor es wieder nach Dresden geht.

Näh-Wochenende

Das Wochenende war ein Nähmarathon:
Samstag habe ich zusammen mit Tanja (meiner Geschäftspartnerin) Schnittmuster für Slips entwickelt. Das Basismuster hatte ich Freitag Abend / Nacht noch im CAD gezeichnet. Wir haben daraus verschiedene Schnittformen entwickelt: Hüftslip, Hipster, Panty, Shorty, Taillenslip und String.

Die Schnitte passen so perfekt, dass unsere Begeisterung wirklich sehr gross ist. Ich werde die Schnitte jetzt noch im CAD nachkonstruieren und für die gängigen Konfektionsgrössen konstruieren. In 1.5 Wochen nähen wir dann die Probemodelle (jeder Schnitt in jeder Grösse), um diese für unsere Kundinnen zur Anprobe vorrätig zu haben.

Am Sonntag habe ich Shirt-Nähkurs gegeben. Es war nur 1 Teilnehmerin, aber die war HOCHbegeistert und ist mit 2 Standardschnitten und 1 wirklich tollen T-Shirt von dannen gezogen :cool:. Nachdem sie ja weniger Betreuung brauchte als 3 Teilnehmerinnen, konnte ich parallel dazu nähen und hatte am Ende des Tages 1 Panty für mich und den BH für Berry fertig 😀

Shirt in braun

Eine Kundin wollte ihr Lieblingsshirt nach genäht und neu interpretiert haben. Das ist das Ergebnis:

Shirt_braun_1

Shirt_braun_2 Shirt_braun_3

Die Falten kommen daher, dass die Schaufensterfigur andere Masse hat. Der Jersey ist sehr weich und glatt. Morgen schicke ich es ihr zu. Bin gespannt, wie es ihr gefällt und passt.