Archiv für den Monat November 2016

Die Präsentation

… verlief wohl sehr, sehr gut. Es hat alles funktioniert – auch die heute Nacht noch eingebauten Spezial-Algorithmen zur Alarmierung :). Till und Denis sind jetzt auf dem Rückweg ins Büro.

Heute und morgen sind noch weitere Präsentationen von der Konkurrenz. Der Auftrag wird noch dieses Jahr vergeben. Wir haben getan, was wir konnten – wenn trotzdem jemand anderes gewinnt, müssen wir uns zumindest nichts vorwerfen.

Dann sind wir mal gespannt 😉

Meine Oma

… hat mich vorhin angerufen und sich für ihr Päckli bedankt.

Könnt ihr euch vorstellen, dass das tatsächlich ihr allererster Adventskalender ist? Mit 89 Jahren!! Ich froi mich wie ein Schneekönig, dass ich auf die Idee gekommen bin, ihr einen zu machen – sie ist schon ganz aufgeregt 🙂

Der Armstrumpf passt ihr auch – sie hat ihn schon an und ist ganz begeistert. Mal schauen, was sie in ein paar Tagen dazu sagt.

Das Päckli für meine Mama und Tills Schwester hab ich gleichzeitig aufgegeben – dennoch soll eines erst morgen und das andere erst übermorgen ankommen laut Sendungsverfolgung. Das versteh, wer will – Oma wohnt grad mal gut 10 km von Mama weg. Die 2 Päckli sind auch einen Tag später erst von der Packstation weg.

Jetzt importier ich noch Daten und programmier noch etwas. Morgen früh ist dann Präsentation. Wir sind eine von 3 eingeladenen Firmen und nicht die favorisierte Firma. Ich bin gespannt, was Till und Denis morgen mittag dann erzählen, wie es gelaufen ist.

Meine Belohnung ist ja schon da – die Industrie-Zick-Zack ist heute gekommen 🙂

Weg geschafft

Dieses Wochenende habe ich einiges weg geschafft.

  • Die Web-Applikation ist bereit zum Testen beim Kunden
  • Die Datenbank zum automatisierten Alarmieren eines anderen Kunden ist aktualisiert
  • Die Tiles für einen 3. Kunden lade ich gerade im Hintergrund runter in die Datenbank
  • Die Demo-Mockups für eine Kunden-Präsentation mache ich gerade
  • Geburtstags-Geschenk für Till habe ich auch bestellt
  • Das taktile Zeichenbrett für meine Nichte habe ich in USA angefragt
  • Geschenk für Mama hab ich auch schon gesichtet

Nächste Woche wird es nochmals etwas hektisch. Am Monatsende wollen wir einen Release der Administrier-Software rausbringen.

Die Näharbeiten habe ich daher auf das kommende Wochen-Ende geschoben.

Ganz klassisch und schlicht

.. in rot ist mein Adventskranz heuer:

adventskranz

Ganz ohne Schnick-Schnack. Kranz ist selbst gekauft 😉

Black Friday?

Seit wann ist der Black Friday denn hier angekommen?

Mir ist nicht bewusst, dass das im letzten Jahr hier auch so intensiv beworben wäre. Vielleicht ist mir das aber auch einfach nur nicht so aufgefallen. Wie seht ihr das?

Ich habe die Aktion allerdings selber auch genutzt, um mir ein neues Template für meinen Webshop zu besorgen. Ich will ja die Modelle ganz bewusst trennen von den Materialien. Dazu gibt es ab nächstem Jahr auch 2 verschiedene Domains und auch 2 Webshops, die vom Design her unterschiedlich sein sollen. Das bestehende Design bleibt (erst mal) für die Stoffe & Spitzen. Das neue (modernere) bekommen die Modelle.

Adventskalender

Nach der Pause letztes Jahr (Diss) gibt es heuer wieder Adventskalender. Obligatorisch für Mama und Tills Schwester – beide mit kleinen weihnachtlichen Anhängern, Kerzchen, Deko und ganz wichtig (für die 2!) einem Zitat pro Tag. Die habe ich heute Abend zusammengesucht und ausgedruckt. Auf die Rückseite habe ich bunte mehr oder weniger weihnachtliche Muster platziert.

Erstmalig bekommt Oma auch einen Adventskalender. Für sie hatte ich tatsächlich noch nie einen gemacht. Da bin ich schon gespannt, wie sie reagiert drauf. Für Till und fürs Büro gibt es auch noch einen – aber nur mit Schoggi. Die Herren wissen die Arbeit mit den Zitaten eh nicht zu schätzen.

Füllen werde ich die für die Familie morgen und dann auf meiner Tour gen Ostschweiz auch gleich noch auf der Post in D aufgeben. Ansonsten ist für morgen Mittag / Nachmittag (Anproben / Spital) alles parat.

Jetzt muss ich aber erst noch programmieren.

Es geht voran

Heute waren die Mädels wieder da und wir haben die vorerst letzte Runde Probemodelle genäht. Beide haben sich für die Anprobe zur Verfügung gestellt und ich war noch nicht zufrieden mit der Passform. Nachdem ich an 5 Stellen je einen halben Zentimeter dazugegeben bzw. weggenommen habe und die Nahtlinie etwas geändert habe, passten sie recht gut 🙂

Die grossen Grössen passten von Anfang an besser – aber bei den kleineren Grössen (A-B Cup) hatte ich doch ziemlich Mühe. Jetzt schaut das aber recht gut aus. Am Freitag habe ich nochmals 2 Anproben und Tanja probiert auch nochmals. Auf der Basis der Ergebnisse der 10 Anproben werde ich meine Schnitte für die 66 Grössen erstellen.

Nachdem ich die vom Cutter schneiden lassen will, brauch ich die Schnitte elektronisch. Dazu brauche ich etwas Vorlauf, so dass ich die Mädels für nächste Woche „zwangsbeurlaubt“ habe.

Ausserdem ist nächste Woche auch noch Präsentation von der Software bei einem potentiellen Kunden. Dafür muss ich vermutlich noch etwas programmieren, so dass ich froh bin, wenn ich die nähtechnischen Arbeiten eher auf die 2. Wochenhälfte schieben kann.

Die Webapplikation für einen anderen Kunden geht auch gut voran. Die sollte morgen Abend weitgehend die neuen Features haben. Morgen werden wir die Arbeiten bis Ende November, der schon erschreckend bald ist, festlegen.

Die Füllungen für die Adventskalender habe ich jetzt auch fertig gesammelt. Muss ich dann nur noch füllen und auf die Reise schicken. Das mach ich am Freitag – da hüpf ich schnell über die Grenze und geb sie auf.

Nachtrag: die Grobspezifikation von der Schnittmuster-Software ist jetzt auch soweit fertig, dass ich mit Entwickeln weitermachen kann.

Dann halt

Nachdem Murksel nicht freiwillig abtreten will, werde ich das erste Mal in Deutschland wählen, seit ich ausgewandert bin. Ich weiss gar nicht, wie das geht – aber das werde ich herausfinden.

Ich weiss nur noch nicht, wen ich wähle – die würde ja mit jedem koalieren, nur um an der Macht zu bleiben.

Hier noch eine Bilanz der letzten Jahre: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/kommentar-negativbilanz-einer-kanzlerin-14535855.html

Auftaktsieg

Mit dem neuen Trainer kam der lang ersehnte 1. Sieg für meine Schanzer und wir haben unseren Punktestand um 150% erhöht :). Endlich!

Der Lagerverkauf heute war ruhiger als der letzte, aber schlussendlich erfolgreich. Etliche wollen noch für einen BH vorbeikommen. Und ganz viele interessieren sich für Kurse. Hmpf. Ich wollte doch aufhören damit.

Und noch einen interessanten Kontakt mit einer anderen Textilerin konnte ich knüpfen. Sie kommt mal nochmals vorbei und würde gern eine meiner Maschinen stundenweise nutzen. Die war total nett.

Lustiger Nähkurs

Heute hatte ich ein lustiges Geschwisterpäärchen bei mir im Kurs. Sie wollte einen Bikini nähen und hatte mich auch kontaktiert, ihr Bruder wollte eine Badeshorts nähen – leider wusste ich davon nichts und habe einen solchen Stoff auch nicht vorrätig. Kurzerhand hat er dann auch einen Bikini für seine Schwester genäht.

Nachdem er sich mit der Haushaltsmaschine nicht anfreunden konnte, hab ich ihn an den Industriemaschinen eingewiesen. Das klappte dann wunderbar und die beiden zauberten 2 schöne Bikinis 🙂

Morgen kommt die Schwester nochmals und will sich einen BH nähen. Vermutlich kommt sie allein.

Till muss zur Zeit zur Physiotherapie – bei der gleichen, bei der ich zur Lymphdrainage war. Sie hat sich auch schon zum Lagerverkauf und dem Weihnachtsapéro angekündigt. Ich mache wieder bei der Adventsfensteraktion vom Ort mit.

Heute Abend habe ich noch etwas programmiert – kann Till dann morgen testen, während ich nochmals im Atelier rumwirble.