Archiv für den Monat Juli 2013

Programmier- und Räumwoche

Montag war ich an der ETH und habe noch die (hoffentlich) letzten Bugs gefixt. Abends wollte ich noch Kisten einräumen, war aber wegen des seltsamen Wetters und der Autofahrt wie erschlagen und hab nichts mehr gemacht.

Weil wir am Montag nur zu viert waren und daher alle Meetings ausgefallen sind, habe ich beschlossen, Dienstag Homeoffice zu machen und mir die 2 Stunden Autofahrt zu sparen. Gesagt, getan. Programmiert habe ich dann an meinem Schreibtisch bei Till – er ist zur Zeit auch alleine im Büro und so konnten wir zumindest zusammen Mittagspause machen.

Abends habe ich erst noch Johannisbeeren gepflückt, anschliessend die 12 Kisten Geschirr ausgepackt und eingeräumt, das neue Schlafsofa überzogen, die Kommode ins Bügel-/Gästezimmer gestellt. Till hat derweil Bettwäsche und Handtücher in den Schrank ins Bügelzimmer sortiert. Letzte Aktion gestern war das Backen von einem Johannisbeerkuchen.

Heute Morgen war ich schnell einkaufen (bei uns ist morgen Feiertag) und habe Lena aufgepickt – sie macht Bilder von meinen vielen Spitzen für den Webshop.

Heute, morgen und übermorgen programmiere ich für Till. Samstag / Sonntag schreibe ich an der Diss. Heute Abend werde ich etwas räumen (Bücherkisten ins Büro, Strickmaschine & Co. nach oben in die Textilecke) und anschliessend noch Schnittmuster machen. Das Atelier (v.a. das Lager) müsste ich auch endlich aufräumen – ich hab viele Lieferungen bekommen. Vielleicht mache ich auch das heute Abend. Oder die Nähaufträge? Hm.

Schadensersatz von blog.de

Warum steht auf der Facebook-Seite von blog.de eigentlich

Du kannst eine Gutschrift erhalten für den Zeitraum der Einschränkung. Dazu müsstest Du Dich bitte an den Support wenden. Der schreibt Dir dann die weiteren Einzelheiten.

und auf blog.de selber steht dazu nichts?

Und warum passiert das nicht automatisch für alle zahlenden Mitglieder, sondern muss beantragt werden?

Und warum hat der überlastete Support dafür Zeit, aber nicht für die Beantwortung der Fragen oder das Bekanntgeben des Zeitplans?

Heute wird geräumt

Bei brütender Hitze räumen wir heute Sachen hin und her. Till räumt die 2. Küche im EG halb leer, damit ich dort mein Geschirr, Töpfe, Gläser und Co. rein stellen kann. Nach und nach tauschen wir dann Teile von seinem alten Geschirr gegen meines. Es soll aber erst mal aus den Kartons raus.

Während er unten die Küche frei räumt, bin ich oben unterm Dach und entpacke noch Bücherkisten in mein Büro, mache Platz für die 3 Webstühle und 2 Strickmaschinen im Vorraum und arrangier meine Maschinen dort.

Dann räumen wir das Bügel-/Gästezimmer leer, Fussleisten ran, Schrank, Schlafsofa, Regale, Kommode wieder rein.

Das Nähzimmer hab ich noch nicht angefasst. Das kommt wohl nächste Woche dran. Bis meine Eltern kommen (10.8.), möchte ich die meisten Kisten eingeräumt haben.

Wie geplant

… schreib ich heute an meiner Diss. Bin ganz stolz auf mich, dass ich dem Thema jetzt endlich genügend Priorität einräume.

Thema heute: Beschreibung des generellen Entwicklungsprozesses mit ein paar Irrwegen samt Begründungen, warum welche Sachen nicht gehen. Bilder mache ich nur als Platzhalter mit einer Stichpunktliste, was diese zeigen sollen. Die Bilder mache ich in meinen 2 „Ferienwochen“, die ich ausschliesslich den praktischen Arbeiten widme. Dann sind sie nämlich einheitlich.

Feedback von meiner Betreuerin gab es noch nicht. Vermutlich ist sie in Ferien.

*grusel*

Eben hab ich eine Mail von meiner Schwägerin bekommen – und habe geschockt ihren und den Namen von meinem Bruder als Absender gesehen.

Nie werd ich verstehen, wie man sich als Pärchen eine gemeinsame Mailadresse zulegen kann …

Gestrige Ausbeute

Gestern war mein Namenstag. Zur Feier des Tages habe ich mit Berry einen Ausflug nach Freiburg und Colmar gemacht.

Die erste Beute hatte gar nichts mit Stoffen zu tun. Die Maus „Poldinchen“ hat mich so spitzmäusisch angegrinst, dass sie mitdurfte. Hinter der Klappe versteckt sich eine Öffnung für ein Teelicht. Ja – ich bin ein grosser Kindskopf 😀

poldinchen

Die Stoffausbeute sieht reichhaltiger aus als es ist, das meiste sind nur 50cm und ist gedacht für kleine Geschenke / Mitbringsel, die ich für Kunsthandwerk-Ausstellungen nähe. Der Stoff links oben ist der einzige für mich selber: ein wunderschönes Leinen in gebrochenem weiss, dunkelbraun, schwarz. Wird ein Maxirock, auf dem das Muster zur Geltung kommen darf.

Stoffbeute_Freiburg
Die „Landhaus-Stoffe“ in rot / weiss / beige sind aus Colmar von Tissue. Das dicke Baumwollgarn auch – das habe ich für die ZickZack-Kettenstichmaschine mitgenommen. Mal schauen, wann ich zum Testen komme.

Puppenwiege
Und eine Puppenwiege für mein Patenkind ist mir auch noch ins Cabrio gesprungen. Den blassen rosa Stoff tausche ich gegen einen rot-weiss-karierten Stoff. Und vielleicht mach ich noch was in schwarz-weiss dazu. Wegen den Kontrasten, die die Kleine am ehesten erkennen kann.

Halleluja – MyriadPro in TeX integriert

Mein lieber Schwan – das war jetzt vielleicht eine Prozedur, die Adobe-Schrift (MyriadPro) so aufzubereiten, dass LaTeX damit was anfangen kann. Ich will die für die grossen Zahlen und die Überschriften nehmen.

Jetzt geht’s und es sieht gleich nochmal deutlich besser aus :). Ich muss so Sachen gern anschauen – sonst mag ich schon gar nicht schreiben ….

Geschafft :)

Die Steuererklärung ist fertig :). Uff. Jedes Jahr der gleiche Zirkus. Echt.

Also nur die private ist fertig. Die geschäftliche muss ich noch machen … die Buchhaltung ist aber ziemlich komplett. Mach ich am Wochenende fertig. Vielleicht. Oder auch net … ;). Da hab ich noch keine Mahnung …. *flöt*

Schlaf ich jetzt noch?

Alle paar Wochen das Gleiche …

… eben (um kurz vor 3 Uhr morgens) bin ich mit meiner Post und meinen Überweisungen fertig geworden. Wieder sind viele Wochen seit dem letzten Mal ins Land gegangen – trotz aller guten Vorsätze das nicht mehr zu tun. Egal. Jetzt ist es erst mal wieder erledigt.

 

Dann kann ich mich ja jetzt dem Zusammensuchen der Unterlagen für die Steuererklärung widmen …. 🙄

Schwere Geburt

In meinem jugendlichen Leichtsinn wollte ich TrueType-Schriften in LaTeX einbinden. Das war eine kompliziertere Angelegenheit. Aber schlussendlich hab ich es zum Laufen gebracht.

Ich wollte mein Layout für die Diss nämlich mit grossen Kapitelnummern auf den jeweiligen Startseiten haben. Dafür muss die Schrift aber skalierbar sein. Sieh doch schon ganz gut aus, oder?

layoutTex

Die Seiten sind eigentlich genau vertauscht: die linke gehört eigentlich nach rechts und die rechte auf die nächste Seite nach links. Aber der PDF Reader kann das nicht anders anzeigen. Die Seitennummerierung unten ist also schon immer aussen und nicht innen.

Jetzt schreib ich noch das Mini-Kapitel „Aufbau der Arbeit“ fertig und dann bin ich zufrieden mit meiner Leistung heute.