Archiv für den Monat Mai 2017

Pack die Badehose ein ..

Heute Vormittag habe ich erst die Badehose für Till fertig genäht – er hat sich geweigert, ins Aqua-Training zu gehen, wenn er keine bekommt. Jetzt muss er und hat keine Ausrede mehr. Corinne hat in der Zeit auch eine Badehose genäht – für ihren Mann.

Ab mittags haben wir dann 1 Kunden-BH und 2 BH-Probemodelle genäht. Und einen BH-Schnitt für nächste Woche hab ich auch noch abgeändert. Leider hatte die Gummiband-Steuerung wieder einen Wackler und wir mussten das Einfassen der Kanten vertagen. Morgen verkabel ich das neu – hab die Faxen dick von der Wackel-Verbindung.

Heut Abend waren wir noch 2 Stunden im Garten. Jeden Tag ein wenig, dann wird das auch irgendwann fertig. Nachdem ich Flammkuchen gemacht und in den Ofen geschoben haben, noch schnell geduscht, Tisch auf dem Balkon gedeckt und schon war das Essen fertig.

Und jetzt hirn ich noch etwas über mein Bedienkonzept für die Schnittmuster-Software.

Ich hab dann auch schon ..

… Sommerpneu … 😉

Ging heuer leider nicht früher, weil ich ja erst vor 1.5 Wochen meine Alufelgen aus meiner alten Garage geholt habe und kein schnellerer Termin bei der hiesigen Garage frei war. Ich fahr aber ja nur selten (alle 2 Wochen vielleicht mal). Meist fahr ich mit Till mit.

Frühlings-Check hab ich auch machen lassen (alles tip top) und hab sogar noch ein Grill-Set geschenkt bekommen 🙂

Jetzt bin ich grad am Bedienkonzept von meiner Schnittmuster-Software. Ich möchte das so einfach wie möglich gestalten und hab da ein paar CAD-Programme angeschaut, bei denen das ganz schlau und intuitiv gelöst ist. So ähnlich werde ich das auch machen.

Viel warm hier

… vor allem unterm Dach.

Heute Nachmittag haben wir Tills Nichte wieder zum Zug gebracht. Da hatten wir 30.5°, in Basel waren es 33.5°. Uff. Viel zu warm für meinen Geschmack.

Jetzt schmore ich programmierenderweise noch etwas unterm Dach.

Das Wochenende war sehr schön und ich denke, sie wird uns bald gerne wieder besuchen kommen. Das war für alle Seiten ein recht entspanntes Wochenende.

Meine neue Latzhose

… hab ich heute morgen im Garten eingeweiht. Ich hab die Erdbeeren von Unkraut befreit und teilweise umgesetzt, auch etwas Unkraut aus der Kräuterschnecke gezogen, die Brombeeren aufgebunden und noch etwas Unkraut gezupft.

Dann war es mir in der Mittagssonne zu warm.

Danach duschen, Kafi, programmieren und jetzt werde ich erst mal Zimtschnecken machen. Anschliessend etwas weiter coden. Heute Abend grillieren wir. Alles gemütlich also hier.

Heutige Pflicht erledigt

Die eine Webapplikation ist jetzt nach den Kundenwünschen vom Dienstag angepasst und aktualisiert. Das geht jetzt in die Tests und an verschiedene Arbeitsgruppen beim Kunden.

Damit habe ich alles erledigt, was heute unbedingt gemacht werden muss.

Jetzt springe ich unter die Dusche und mache gleich noch Nachtisch. In 1 Stunde kommt schon Tills Nichte am Bahnhof an. Wir müssen also in einer halben Stunde auch schon los, um sie abzuholen.

Bei uns ist Banntag und wie fast immer bestes Wetter 🙂

Aufwändiger als gedacht

… war das Erweitern der Editierfunktion für mein Schnittmusterprogramm.

Dafür kann man jetzt aber Punkte per Objektfang verknüpfen und beim Verschieben werden alle verbundenen Linien mitverschoben. Das heisst, wenn ich z.B. das Armloch nach unten verschiebe, verkürzt sich automatisch die Seitennaht. Die vorherige Schnittführung bleibt erhalten bis zur Bestätigung. Ebenso wird die alte und die neue Länge der Naht angezeigt und auch während des Ziehens mit der Maus sofort aktualisiert.

Das erleichtert die Änderungen enorm. Und das wird in Zukunft ja meine Hauptarbeit sein, wenn alle Grundschnitte stehen. Ein BH-Schnittmuster kann ich so in 10 Minuten an die Kundin anpassen. Das ist natürlich sensationell im Vergleich zu früher.

Jetzt hab ich eben noch 2 Schnittmuster für morgen zum Nähen gemacht. 75E und 75F sind morgen dran – dann ist die 75er-Reihe mal fertig. Ausserdem werden wir die Abschlussarbeiten an den Probemodellen von letzter Woche fertig machen und noch 2 Kundenmodelle nähen.

Geht voran 🙂

Strohwitwe

… bin ich bis morgen Abend. Till ist gerade zu einem Treffen seiner ehemaligen Badminton-Turnierkollegen gefahren. Die haben sich ca. 20 Jahre nicht mehr gesehen.

Allerdings kommt in einer halben Stunde bereits mein Bruder mit seiner Familie. Kuchen hab ich eben gebacken, jetzt wasch ich noch ab und dann sind sie eh schon da. Heute Abend werde ich wohl noch etwas programmieren oder das Nähzimmer aufräumen. Mal schauen, worauf ich Lust hab.

2 Billy-Regale

.. hab ich heute aufgebaut und schlussendlich doch anders hingestellt, als geplant. Für die Strickmaschine reicht nämlich eines der Regale. Das kommt an die Stirnseite des Tisches statt an die Wand – dann hab ich mehr Platz zum stricken und komm besser an die seitlichen Türen vom Zuschneidetisch.

Die 2 allerletzten Umzugskartons habe ich auch noch ausgeräumt und bin jetzt in dem Zimmer schachtelfrei. Es fliegen allerdings noch jede Menge Kleinigkeiten (Knöpfe, Reissverschlüsse, Schnittmuster,  Deko und Co.) herum – die sind aber alle schon vorsortiert und kann ich jetzt in die noch leeren Schachteln und Schubladen räumen.

Alles gut

… bei der Kontrolle heute :). Keine Auffälligkeiten.

Im Oktober dann nochmals PET-CT und das kann dann in den 2-Jahres-Rhythmus wechseln.

Meine supertolle Ärztin meinte, nach 5 Jahren (und das habe ich jetzt) seit Diagnose würde das Risiko rapide und signifikant sinken. Das sind doch mal gute Neuigkeiten.

Ikea, Garage und Fressnapf haben auch geklappt. Probe-BHs sind auch die ersten fast fertig und jetzt fahr ich mal heim 🙂

Das war dann mal nix..

.. die Idee mit der Schneidematte. Das ist zu dick bzw. wird nicht richtig transportiert. Dann nehm ich halt die Originalmatten und schneid damit, bis die Fetzen davon fliegen 😉

Heute habe ich die Schnittmuster überarbeitet und noch weitere erstellt. Anschliessend habe ich schon mal 78 Teile cutten lassen (18 pro BH). Die Seitenteile hab ich eben auch noch elektronisch gemacht und ausgedruckt. Die schneiden wir von Hand – das schenkt sich nix zum Cutter.

Das kann Corinne morgen Vormittag machen und auch schon mal Unterbrustgummis annähen. Ich muss morgen ganz früh Richtung Züri Oberland – es steht mal wieder Kontrolle an. Auf dem Rückweg lad ich meine Felgen ein (die Reifen von letztem Jahr sind nicht mehr gut und ich zügel mit den neuen Rädern ins Baselbiet). Danach will ich noch schnell zu Ikea und zum Fressnapf, Einkaufsliste hab ich – was anderes wird auch nicht gekauft.