Blog-Archive

Stoffrausch

Donnerstag hatte ich spontan mit Berry beschlossen, dass es mal wieder Zeit für einen Raubfeldzug Ausflug nach Freiburg in unseren Lieblings-Stoffladen ist.

Die Ausbeute:

Stoffe_Freiburg_092011

Also bin ich gestern morgen erst zu ihr nach Bi-Ba-Basel gefahren und hab sie eingeladen. Zwischenstopp war – wie immer – schon nach wenigen Kilometern in Lörrach bei KBC. Dort habe ich nur 4 Stoffe ergattert:
– einen weissen festeren Stoff mit Struktur (wird eine Bluse / Blusenjacke)
– einen weichen grün-gemusterten Viskose/Wolle-Stoff (wird eine verspielte Bluse mit Trompetenärmeln)
– 2 feine Futterstoffe

Wir hatten noch etwas Bedenken, ob wir in Freiburg rein kommen wegen dem Papstbesuch. Es standen zwar alle paar Meter Polizisten auf der Autobahn rum, wir konnten aber problemlos unsere gewohnte Strecke fahren und unser Parkhaus war ziemlich frei.

Nach einer kurzen Stärkung (auch dort war viel weniger los als sonst) sind wir in unseren Stoffladen. Zum Glück hatte er geöffnet und wir hatten ihn ganz für uns allein. Die Frau dort meinte, dass sie heute nur Schweizer Kunden hätte – die wüssten alles nichts vom Papstbesuch. Sie war supernett und wir haben uns mit einem Grosseinkauf bedankt.

Dort erobert hab ich:
– 4 Shirtstoffe (alle Viskose / Jersey) in der oberen Reihe rechts
– 3 Wollstoffe für Röcke (untere Reihe links)

Während wir dort waren, haben wir Leute jubeln gehört – das war wohl als Papa Ratzi eine Ansprache gehalten hat bzw. der Faschingsumzug war.

Glücklich und schwer bepackt sind wir noch kurz zu Karstadt, weil ich ein doppelseitiges Vlies brauchte. Naja .. was soll ich sagen? 3 Wollstoffe für ganz schlichte Hosen fürs Büro (untere Reihe rechts) wollten auch noch mit. Und ein nicht ganz so seriöser Wollstoff (der mit den Blümchen) auch noch. Das wird ein Rock.

Inzwischen war es abends um 6 und wir sind wieder zu Berry – Stoffe und andere Sachen sichten. Was Berry erbeutet hat, seht ihr auf ihrem Blog. Weiter zu Wasserrättlein, wo ich noch einen superschönen Abend mit ihr und den Jungs verbringen durfte. Morgens um halb 2 war ich wieder daheim.

Ich habe mir vorgenommen, in Zukunft wieder mehr für mich zu nähen und probiere mal, ob ich es schaffe, abends unter der Woche mal noch 1, 2 Stündchen zu nähen. Danke an euch beide für einen herrlichen Tag / Abend. Schön, dass ihr beide mein Leben bereichert :>>

Kleiner Mini-Stoffrausch … :)

Gestern war der lang ersehnte Berry-Tag und nach einem gemütlichen Abend mit Hosenkonstruktion, die 3. und leckerem Essen, sind wir am nächsten Tag bei KBC im Fabrikverkauf eingefallen.

Der feine Baumwollstoff hier hat mich als erste angefallen und geschrien „Kauuuuuf mich, kaufmichkaufmichkaufmich“ ..

Baumwollstoff_luftig

Das wird eine kleine Tunika – mit amerikanischem Armausschnitt, Kelchkragen, zum Wickeln mit langen Bändern, luftig, leicht

Scheinbar ist meine Rotviolett-Phase sehr schwach und blau stark im Vormarsch (ganz feine Baumwolle):

Karostoff_blau_rotviolett

Das wird ein Rock – etwas länger als knielang, Bananenrock (viele geschwungene Bahnen), an den Nähten mit schmalen blauen Bändern betont

Meine Vorliebe für psychedelische Muster scheint dagegen immerwährend zu sein – Klassikerstoff für mich B) und schon beim Reingehen ins Auge und beim Rausgehen in den Einkaufskorb gesprungen (Viskosejersey):

Jerseystoff_psychedelic

Das wird ein schmales Shirt – unten schräg, mit kleinen Ärmelchen und weitem Ausschnitt

Danach sind wir noch nach Freiburg im Breisgau gefahren. Dort war es mit 27 Grad richtig sommerlich und wir haben es uns zusätzlich zum Stoffe-stöbern auch sonst einfach nur gut gehen gelassen. Hier habe ich nur noch einen Stoff gekauft und alle, die mir nur etwas, aber nicht hundertprozentig gefallen haben, liegen gelassen.

Verrückte Oberteile schreien nach einfachen Unterteilen. Der Hosenstoff hat einen superschönen Griff, eine schöne Struktur und ist halb Leinen, halb Baumwolle:

Hosenstoff_blautürkis

Das wird eine ganz schlichte Hose, eher weite Beine, mit Bindeband in hell und dunkel, damit ich je nach Oberteil kombinieren kann.

Abends haben wir noch den Hosenschnitt perfektioniert und abgesteckt. Ich bin gespannt, wie das neue Probemodell wird B). Das Abendessen mit einer weiteren Freundin und Geschäftspartnerin war ausgelassen und lustig. Knapp 2 Stunden später war ich daheim, wo mich mein Kätzchen schon sehnsüchtig erwartet hat.

Danke Berrylein für diesen superschönen Tag :>> und die gewohnt supergute Beratung B)