Blog-Archive

Ich brauch keine Frauenquote!

Heute hat mich mal wieder ein Headhunter angeschrieben und mir mehrere Stellenangebote geschickt.

Ich habe dankend abgelehnt mit der Begründung, dass ich meinen laufenden Vertrag bis zum Schluss erfüllen will, in eine andere Branche will und eine andere Technologie bevorzuge.

Daraufhin kam: „Schade. Zumal die Firma ihre Frauenquote erhöhen will“ … 88|

Ich meinte daraufhin nur, dass das ja löblich wär, ich mit 2 Unidiplomen, 1 Doktortitel und 15 Jahren Berufserfahrung sicher nicht auf irgendeine Quote angewiesen bin – zumal in dem Gebiet absoluter Fachkräftemangel herrscht. Lesen die die Profile eigentlich überhaupt durch?

Der nächste Headhunter …

Inzwischen mailen sie einen nicht nur an, jetzt rufen sie schon direkt im Büro an … 88|

Ob ich mit meiner Stelle zufrieden wäre oder ein Wechsel in Frage käme. Ich meinte, ich wär sehr zufrieden und will das Projekt, das 18 Monate läuft, auf jeden Fall erfolgreich abschliessen.

Dann wollte er noch meine private Telefonnummer. Ich wollte dann erst mal wissen, mit wem ich es denn überhaupt zu tun habe und wie er auf mich käme. Das wollte er mir nicht verraten – nur dass er auf XING mein Profil gesehen hätte …. ich wollte dann auch meine Telefonnummer nicht verraten. Steht ja auch im Telefonbuch.

Wie kindisch ist das denn, nicht zu sagen, wer man ist?

Ausserdem suche ich mir meine Stellen ganz gern selber aus …