Blog-Archive

Gebucht

.. hab ich jetzt Hotelzimmer für meine beiden Reisen nach Dresden im Oktober und Dezember.

In Uninähe für mich und in Stadtnähe für die 1 Nacht, die Till nachkommt. Das ist nämlich deutlich teurer – und für mich völlig unnötig, weil ich ja eh nur zum Arbeiten dort bin.

Nachtrag zu Dresden

Mit dicker Verspätung hier jetzt endlich der Nachbericht zu Dresden:

Angekommen sind wir Sonntag Abend, haben in das bewährte Hotel eingecheckt und sind wie immer gleich im Gänsedieb eingefallen.

Montag war ich an den ganzen Tag an der Uni, weil das der einzige Tag war, an dem meine Betreuerin Zeit hatte. Ich habe ihr erklärt, warum ich die Gliederung wie umgeworfen habe. Wir sind jeden einzelnen Punkt durchgegangen, haben hier und dort noch ergänzt / was weggestrichen und waren am Nachmittag dann beide recht glücklich mit der jetzigen Version, die ich auch gleich entsprechend ins LaTeX eingetippt habe.

Ausserdem habe ich ihr noch meine Roadmap bis Ende Jahr vorgestellt. Bis dahin möchte ich abgeben, worüber sie wohl auch recht glücklich wäre :cool:. Und deshalb haben wir auch schon 2 weitere Termine (3 Tage im Oktober und 3 Tage im Dezember) vereinbart, an denen ich komplett an der Uni sein werde. Im Dezember wird Till am Abend des 3. Tages nachkommen und wir hängen noch einen gemeinsamen Weihnachtsmarkt-Freitag an. Flüge habe ich schon gebucht.

Ausserdem habe ich 3 Wochen Urlaub an der ETH beantragt. In der Zeit werde ich Vollzeit an den praktischen Verfeinerungen / Ausarbeitungen feilen. Ich bin recht zuversichtlich, dass ich das schaffen kann.

Dresden – gebucht

Mein Apartment in Dresden ist jetzt auch gebucht. 2-Zimmer-Apartment mit Einbauküche und allem Drum und Dran für 3 Nächte zum Preis von gerade mal 78 Euro.

In gut einer Woche gehts wieder per Nachtzug in meine Lieblingsstadt Deutschlands.

Insofern sollte ich auch endlich mal in die Füsse kommen und was für die Diss machen, damit der Aufenthalt ein voller Erfolg wird.