Blog-Archive

Gestrige Ausbeute

Gestern war mein Namenstag. Zur Feier des Tages habe ich mit Berry einen Ausflug nach Freiburg und Colmar gemacht.

Die erste Beute hatte gar nichts mit Stoffen zu tun. Die Maus „Poldinchen“ hat mich so spitzmäusisch angegrinst, dass sie mitdurfte. Hinter der Klappe versteckt sich eine Öffnung für ein Teelicht. Ja – ich bin ein grosser Kindskopf 😀

poldinchen

Die Stoffausbeute sieht reichhaltiger aus als es ist, das meiste sind nur 50cm und ist gedacht für kleine Geschenke / Mitbringsel, die ich für Kunsthandwerk-Ausstellungen nähe. Der Stoff links oben ist der einzige für mich selber: ein wunderschönes Leinen in gebrochenem weiss, dunkelbraun, schwarz. Wird ein Maxirock, auf dem das Muster zur Geltung kommen darf.

Stoffbeute_Freiburg
Die „Landhaus-Stoffe“ in rot / weiss / beige sind aus Colmar von Tissue. Das dicke Baumwollgarn auch – das habe ich für die ZickZack-Kettenstichmaschine mitgenommen. Mal schauen, wann ich zum Testen komme.

Puppenwiege
Und eine Puppenwiege für mein Patenkind ist mir auch noch ins Cabrio gesprungen. Den blassen rosa Stoff tausche ich gegen einen rot-weiss-karierten Stoff. Und vielleicht mach ich noch was in schwarz-weiss dazu. Wegen den Kontrasten, die die Kleine am ehesten erkennen kann.