Endlich! Gestrickte Fraktale

Nachdem jeder 2. Freitag aktuell der Strickmaschine gehört, kann ich euch mein heutiges Tageswerk zeigen:

Beim 1. Versuch habe ich möglichst klare Einzelmuster stricken wollen (Julia-Menge bzw. Koch’sche Schneeflocke).

Fraktale1.png

Die Muster erkennt man zwar schön, allerdings sieht man auch die Fehler klar und deutlich und auch, dass die Technik nur bedingt für diese Art Muster geeignet ist. Im rechten bzw. linken Teil seht ihr jeweils den weissen Faden durchscheinen, der dann am Rand auch eine Schlaufe bildet. Die Farbe wird halt nur in der Mitte benötigt, muss aber irgendwie zur Seite wieder raus. Vermutlich wäre es schlauer gewesen, eine Seite weissgrundig zu machen.

Ausserdem wellt sich der Rand, weil ohne Muster 1re, 1li gestrickt wird, beim Muster aber glatt rechts. Fallmaschen hat es auch. Aber immerhin hat es im Prinzip funktioniert – und zwar mit Motor!

Hier noch ein paar Detailaufnahmen für die technisch Interessierten:

Technische_Details.jpg

Das Prinzip ist bei allen E-Maschinen von Passap-Maschinen gleich:

Die Position der Stösser gibt vor, ob eine Masche gestrickt wird oder nicht. Bei meiner Maschine erfolgt die Auswahl der Stösser über den Controller. Wenn der Schlitten drüber fährt, schaut ein optischer Sensor, welcher Stösser bewegt werden muss, die Bewegung erfolgt magnetisch.

Beim 2. Versuch wollte ich dann etwas in der gleichen Technik stricken, aber etwas kleingemusterter. Zum Ausprobieren habe ich einmal etwas verschwommeneres genommen und einmal klare Strukturen. Das „fluffige“ kommt nicht so gut raus. Meine 2 Farben haben halt auch nicht so viel Kontrast.

Wieder links Entwurf, rechts Vorder- bzw. Rückseite:

Fraktale2.png

Was man sehr schön erkennt: Die Art Muster passt sehr gut zu der Technik.

Man kann wie beim Handstricken auch verschiedene Techniken wählen. Ich könnte auch beide Seiten glatt rechts als Schlauch ohne Verbindung stricken.

Für 900 Reihen habe ich ca. eine Dreiviertelstunde gebraucht.

Die Maschen sind höher als breit. D.h. ich muss später dann auch noch eine Verzerrung einkalkulieren, damit das Muster so wird, wie ich mir das vorstelle ;)

Veröffentlicht am 22. Oktober 2021, in Freude, Stricken, Strickmaschine, Textiles. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 3 Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: