Treppauf, treppab

Heute morgen hab ich mir gedacht, dass ich eigentlich ganz schön oft rauf und runter lauf. Also hab ich mal mitgezählt.

Wir haben hier 4 Etagen, auf denen wir wohnen:
-1 Waschküche, Gefrierschrank, Werkzeug, Gästezimmer, Kellerraum mit einem Teil der Strickmaschinen sind im Keller.
0 Schlafzimmer und Tills Büro und Tills Bad sind im EG.
1 Wohnzimmer, Esstisch, Küche, Nähzimmer und mein Bad sind im 1.Stock.
2 Mein Büro und Strick-/Webecke sind im 2.Stock unterm Dach.

Seit heute morgen bin ich 10x hoch und 8x runter gelaufen (in Klammer die Stockwerke, + bedeutet hoch, – runter):

  • Vom Schlafzimmer in den 1.Stock – WC und Kaffee holen (+1)
  • wieder runter, es gibt Kaffee im Bett, Katze kommt mit (-1)
  • Till läuft hoch, macht Frühstück, ruft runter: „Bringst Du Kafi mit?“
  • Ich zieh mich an, latsch mit den leeren Kafitassen hoch, Katze im Schlepptau (+1)
  • An der Kafimaschine stell ich fest, dass ich den Kafi vergessen hab
  • Also latsch ich wieder runter, hol den Kafi und wieder hoch. Katze kennt das Schauspiel schon und bleibt oben. (-1, +1)
  • Frühstück, d.h. Katze bekommt Schinken stückchenweise aus meiner Hand. Dann komm ich dran.
  • Während des Frühstücks macht die Katze Krawall, will raus.
  • Mit der Katze runter, Haustür auf, Katze sieht, dass es regnet, geht rückwärts retour und springt die Treppe wieder hoch. Ich hinterher. (-1, +1)
  • Frühstück beendet, ich geh hoch ins Büro, sortiere Stoffe und Bilder für den Webshop. Katze pennt in ihrem Sessel und bewegt sich von dort bis vermutlich nachmittags nicht mehr weg. Till ruft an, will mir was am Rechner zeigen. (+1)
  • 2 Stockwerke runter, geguckt und dann wieder hoch in die Küche. (-2, +1)
  • Ach ja – ein Kafi wär nett. Tasse ist noch oben im Büro. Also hoch, Tasse holen, wieder runter in die Küche, Kafi rauslassen und wieder hoch ins Büro. (+1, -1, +1)
  • Nachdem ich den heutigen Uploadteil definiert habe, will ich erst mal duschen. Also wieder einen Stock runter, duschen. (-1)
  • Dann runter ins Schlafzimmer und Wäsche in den Wäschekorb gelegt. Bei Till im Büro vorbei geschaut. (-1)
  • Hoch ins Büro mit Abstecher zur Kafimaschine und da bin ich jetzt. (+1, +1)

Ach ja: Zeitraum waren gut 2 Stunden. Das sind weder besonders viel noch wenig Treppen, das ist eigentlich relativ normal, wenn ich daheim bin. Meistens beweg ich mich zwischen 1. und 2.Stock hin und her (Büro – Kafimaschine). Es kommt aber schon auch vor, dass ich Werkzeug brauche oder für abends was aus dem Gefrierfach raus hole – dann geht es 3 Stockwerke runter und wieder hoch.

Veröffentlicht am 7. März 2021, in Alltag. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 7 Kommentare.

  1. Klingt sehr nach Reihenhaus.
    Bewegung tut gut 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: