Was geleistet

.. hab ich mir 🙂

Nämlich 3 Kurse am Swiss Yarn Festival nächstes Jahr. Das findet am 31.1. / 1.2. in Züri statt und mein 1. Kurs ist bei der norwegischen Designerin, von der ich beide Bücher habe. Ich hab sie sogar auf norwegisch angeschrieben, dass ich mich schon freu (und sie hat mir auf norwegisch geantwortet :)). Der Kurs ist natürlich auf englisch.

Die beiden anderen Kurse drehen sich um das Entwerfen von Stricksachen – zum einen schnitt-technisch und zum anderen unter dem Aspekt der Wirkung von Farben.

Ich freu mich ja schon sooooo sehr 🙂

Weil ich grad am Bestellen war, hab ich noch ein Fühlbuch für meine Nichte bestellt und 2 Bilderbücher, die ich durch Bekleben mit Stoff / Knöpfen u.ä. und Braille-Schrift in eigene Fühlbücher verwandeln will. Geschichten erfinden liegt mir ja leider nicht so.

Veröffentlicht am 1. November 2019, in Familie, Freude, Stricken, Textiles. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 8 Kommentare.

  1. Das klingt ja toll! Finde ich super, wie Du das verfolgst.
    Als Buch kann ich für Deine Nichte die Raupe Nimmersatt empfehlen. Das gibt es in allen Größen und mit einer Stofftierraupe, die sich durch die Seiten fressen kann. Das macht den Kids viel Spaß. Wobei so ein selbstgestaltetes Buch natürlich viel persönlicher ist.

    • Ich bin schon ganz aufgeregt – stricken ist mein liebstes Hobby.

      Die Raupe hab ich ihr natürlich schon lang geschenkt 😉

      Sie ist ja schon 8 Jahre alt. Aber als blindes Kind ist das Lesen für sie noch etwas mühsam, so dass Erstlesebücher noch nicht so geeignet sind für sie.

  2. Also das klingt ja super interessant – sowohl die Kurse als auch die Bücher.

    Bei den Kursen wünsche ich dir viel Spaß (ja, is tnoch hin) und einen Lernerfolgt bzw. Wissensfortschritt für deine Arbeiten.

    Und bei dem selbstgebastelten Buch bin ich mir sicher, dass sich deine Nichte da ganz bestimmt drüber freut.

    • Auf die Kurse freue ich mich auch schon sehr. Die Kurzbio der jeweiligen Kursleiterinnen tönen vielversprechend.
      Es sind auch so „gschpürscht-mi Esotanten“ dabei. Da mach ich einen grossen Bogen drum… 😉

      Ich zeige dann Bilder von den Büchern. Vermutlich werde ich sie auseinander nehmen und in ein Ringbuch o.ä. packen. Erst mal müssen sie ankommen.

      Und ganz erst mal muss ich 1, 2 Armbinden stricken, weil die für Erwachsene ihr zu gross sind und die aus Plastik für Kinder unbequem.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: