Strickmaschinen-Fieber

Wie manche hier ja schon festgestellt haben, hab ich mir den Strickmaschinen-Virus eingefangen.

Letztes Wochenende habe ich meine neue Errungenschaft (eine Passap E6000, mit Motor und Farbwechsler) aufgebaut. Die Konsole war wohl noch nie in Betrieb.

Dieses Wochenende habe ich mir reserviert, um sie besser kennenzulernen (lt. Recherchen im Netz soll sie recht schwierig zu erlernen sein). Nach ein paar Anlaufschwierigkeit und Informationssuche im Netz hab ich es dann kapiert und zum Laufen bekommen.

Das sind meine ersten Ergebnisse:

Es sind jeweils 60 Maschen, Das Garn in hellblau / marine ist viel feiner als das in weiss und schwarz. An den Rändern sieht man schön, wie viel Einfluss das Muster auf die fertige Breite hat. Die Maschenweite hatte ich nicht verstellt. Patent strickt sie sensationell schön – kein Unterschied zu Handstrick.

Ich muss noch viel üben – aber ich bin schon ganz glücklich, dass ich sie überhaupt so weit schon zum Laufen bekommen hab. Sie kann auch ganz tolle Strukturmuster – die hab ich aber noch nicht geschafft.

Veröffentlicht am 1. September 2019, in Alltag, Freude, Stricken, Textiles. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 8 Kommentare.

  1. Ich muss jetzt mal – vermutlich doof – fragen: Sind das jetzt Musterproben? Ich meine, das ist kein fertiges Strickteil auf den Fotos, oder?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: