Es wird …

.. so langsam was mit dem neuen Release. Inzwischen sind wir im Test-Modus und ich puhle die letzten Würmchen und Käfer raus. Das kommt schon ganz gut 🙂

Tills Nichte + Freund haben sich sehr wohl bei uns gefühlt und wollten gar nimmer so recht fahren. Ich hab ihr bei der Gelegenheit noch ein Stirnband aus den Resten von meinem Norwegerpulli gestrickt:

Stirnband_Norweger_2

Sie hat so einen kleinen Kopf, dass die gekauften alle zu locker sind. Innen hab ich noch Wollstrickstoff reingenäht, damit es nicht ausleiert.

Ansonsten ist hier ganz hundskommuner Alltag. Nichts spektakuläres zu berichten.

BTW: ich habe ein paar Einladungen zu meinem privaten Blog verschickt, aber ich weiss nicht, ob das überall richtig angekommen ist / die Einträge zu lesen sind. Mögt ihr mal gucken?

Veröffentlicht am 6. Februar 2019, in Alltag, Familie, Freude, Stricken. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 19 Kommentare.

  1. Die letzten Käfer sind meistens die hartnäckigsten. Rotte sie aus!

    Der Wollstrickstoff dient doch auch dazu, dass hinten keine Fäden offen liegen?

    Ich habe keine Einladung bekommen (aber Interesse). Du hattest doch früher schon ein privates Blog. Ist das jetzt ein anderes?

    • Ja – das weisst Du und das weiss ich. Aber andere sind da nicht immer die Geduld in Person …

      Ja – das ist ein angenehmer Seiteneffekt. Allerdings stricke ich die Spannfäden so ein, dass sie maximal über 3M laufen. Von daher wäre das nicht unbedingt nötig.

      Ach – das uralte private hab ich ja nie wirklich genutzt. Das hatte ich schon ganz vergessen wieder.

  2. „Hundskommun“? Herrlich! Das hat aber nicht wirklich etwas mit Hunden zu tun, oder?!

    Und das Stirnband sieht so perfekt aus, dass ich nicht gedacht hätte, dass es von Hand gestrickt worden ware. Toll!

  3. Nachtrag: Ich habe deine Einladung zu deinem privaten Blog zwar angenommen und bin beigetreten, aber ich sehe darin bisher keine Einträge. Ich schreibe dir später (heute Abend) noch eine Mail dazu.

  4. Hab auch Interesse an dem Normalen. Du darfst vors ätt auch den ednong setzen …

  5. Keine Einladung für mich, richtig? Oder nur nicht angekommen? Ist zwar etwas peinlich zu fragen, aber ich hab gerne klare Verhältnisse.
    Das Stirnband ist sehr schön geworden. Es gefällt mir, dass der Stern die Randbordüre unterbricht, das macht es irgendwie lebhafter. Eine weiche Innenseite ist nicht zu verachten, vor allem wenn die Wolle etwas kratzt. Ich hab bei meinem Stirnband Fleece untergenäht, was sich bewährt hat.

  6. würde auch gerne privat mitlesen, wenn es für dich ok ist. kommentiere zwar nur selten, aber lese immer gerne und interessiert mit 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: