Archiv für den Monat Januar 2019

Ein-Mal

… ein einziges Mal möchte ich mal erleben, dass meine Pläne funktionieren …

Ich bin eben mit den Schnittmustern fertig geworden, räume jetzt aber nicht mehr das Nähzimmer auf. Aber etwas an meinem Pulli stichel ich noch. Fertig wird der heute aber sicher auch nimmer.

Dann halt morgen … 😉

Gut gestartet

Seit Mittwoch (2.1.) arbeite ich wieder und bin auch schon ganz gut voran gekommen. Gestern habe ich auch programmiert, abends noch Lauch eingefroren, gekocht und fleissig an meinem Norwegerpulli weitergestrickt.

Heute habe ich das ganze Weihnachtszeug weggeräumt und den Baum rausgeworfen. Endlich. Weg mit dem Krams. Danach noch Schnucki gewaschen und mein altes Auto leer geräumt. Das werde ich nächste Woche an so einen fliegenden Teppichhändler verhökern. Weg damit.

Jetzt habe ich noch MwSt.-Abrechnungen gemacht, elektronisch eingereicht und auch gleich überwiesen. Halleluja. Wie man so ein Zeug nur immer so vor sich herschieben kann.

Und nu mach ich noch meine restlichen BH-Schnittmuster (9 Cups) und danach räum ich noch etwas im Nähzimmer auf, damit das Thema auch endlich erledigt ist.

Wenn ich mich heute Abend ranhalte, bekomme ich meinen Pulli vielleicht sogar noch heute fertig – ich muss nur noch die Ärmel einsetzen und die Fäden vernähen.

Endlich wieder Alltag

Erst mal wünsche ich euch allen ein gesundes und fröhliches Neues Jahr 2019, das euch persönlich voran bringt und ein paar Wünsche erfüllt.

Wir haben heute morgen noch rasch dem Recyclinghof einen Besuch abgestattet und sind inzwischen wieder im Büro. Ich bin sehr froh, dass die Feiertage jetzt rum sind und ich meinen Alltag wieder habe. Diese Rumsandlerei ist ja mal ganz nett – aber jetzt ist auch wieder gut.

Ab jetzt gibt es wieder 2x pro Woche einen Nix-Ess-Tag, im Januar gibt es auch keinen Alkohol (zumindest daheim). Ansonsten geht alles seinen gewohnten Gang – und das ist auch gut so.