Hopp oder Top?

Noch immer laboriere ich an meinen BH-Schnitten herum.

Die Anforderungen sind klar: das Modell soll gut stützen, schön formen, mit und ohne Bügel tragbar, prothesengeeignet und etwas tolerant (sprich leicht elastisch) sein. Obendrein soll es keinen Druck ausüben, um Lymphstau zu vermeiden.

So lange die Kriterien für meine 5 Testpersonen nicht erfüllt sind, geht es leider nicht weiter voran.

Um nicht endlos Zeit zu investieren, hab ich mir eine harte Deadline gesetzt: Ende April müssen alle 5 Testpersonen + 2 Validierungsdamen (meine Mama und eine liebe Freundin, die noch nichts von ihrem Glück weiss) „TOP“ gesagt haben. Gibt es 1 oder mehrere „FLOP“-Stimmen, gebe ich auf.

Ich bin vorsichtig optimistisch, hatte letzte Woche aber einen rechten Dämpfer. Der hat aber zu einer grundlegenden Änderung der Schnittführung und Passformverbesserung geführt.

So oder so: ein Ende ist in Sicht 😉

Veröffentlicht am 7. März 2018, in BH, Nähen, Schnittmuster. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 4 Kommentare.

  1. Ich beneide dich manchmal 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: