Gut organisiert

Ich bin ganz stolz auf mich, dass ich zur Zeit recht gut organisiert bin.

Am Montag war ich von der Streicherei am Wochenende zugegebenermassen etwas platt. Trotzdem habe ich es geschafft, eine Probe-BH zu ändern, anschliessend schnell meinen Vorhangstoff fürs Gästezimmer bei meiner deutschen Versandadresse abzuholen, unterwegs noch neue Farbe beim Farbenhändler meines Vertrauens zu holen und zur BH-Anprobe nach Basel zu düsen. Die Änderungen scheinen den gewünschten Effekt zu haben. Abends haben wir den Grossteil der ausgeräumten Sachen wieder eingeräumt, die gewaschenen Vorhänge aufgehängt, die Vitrine wieder rein geschoben und ich habe die Küchengeräte von den abmontierten Hängeleisten in die ausgewaschenen Schubladen eingeräumt. Gefällt mir viel besser so. Weniger Staubfänger.

Dienstag war Corinne den ganzen Tag da statt sonst Montag und Dienstag Vormittag. Hier sind ja schon wieder Schulferien und da ist ein ganzer Tag Betreuung für die Kinder leichter zu organisieren als 2 halbe. Wir haben erst die neuen kleinen Änderungen auf einen BH in ihrer Grösse angepasst. Nachdem wir den als (ENDLICH!!) perfekt befunden haben, haben wir 4 weitere BHs genäht – 3x für die Basler Truppe und 1x für mich. Meiner passt auch (ENDLICH!!) perfekt und ich bin gespannt auf die Rückmeldungen aus BS. Die Post sollte die morgen ausliefern. Abends haben wir noch eine Bluse (weiss mit kleinen dunkelblauen Punkten) und eine dunkelblaue lange, feine Strickjacke für mich besorgt. Heute war nämlich Firmen-Fototermin mit Vorgabe oben hell, unten dunkel. Helle Oberteile habe ich aber nicht. Daheim angekommen habe ich erst gekocht, während Till die Vitrine geputzt und den Holztisch wieder eingeölt hat, Nach dem Essen hab ich noch dunkelrote, spritzsichere Folie für die Küche bestellt – ich kann das blöde orange Glas nicht mehr sehen. Und dann noch ausgemessen und den langen Einkaufszettel für den Baumarkt geschrieben und etwas programmiert.

Heute hab ich erst am neuen Server geschraubt und die Software etwas modernisiert. Alles soweit aufgespielt und dann war besagter Fototermin – Gruppenbilder und jeweils Porträtaufnahmen. Ich hasse das ja – in dem Moment, wo sich eine Kamera mir nähert, setz ich ein dummes Gesicht auf …. Aber nuja.. muss halt. Danach hab ich weiter am Server gebastelt und wir sind in den Baumarkt, um mal wieder Kreppband, Abdeckvlies und Co. zu holen. Eben hab ich noch ausgemessen, wie viel Stoff ich für die Vorhänge im Eingangsbereich und der Zweitküche brauche. Welche Stoffe wir wollen, haben wir schon ausgesucht – einmal mit Bäumchen und einmal mit Blümchen ;). Für die Bezüge der Sitzpolster der Eckbank sollten die Reste vom Sofa locker reichen. Jetzt programmiere ich noch etwas und nachher bestelle ich noch Schaumstoff für die Eckbank und die Stoffe für die Vorhänge.

Morgen früh holen wir im Baumarkt noch schnell eine Treppenleiter. Tagsüber programmieren / Server weiter aufsetzen. Abends werde ich schon mal mit Ausräumen und Abkleben im Treppenhaus anfangen. Freitag Abend würde ich gerne schon mal die Lackflächen abschmirgeln, Samstag Decken und Wände streichen, Sonntag wär dann die Unterseite der Treppe mit Lackfarbe dran.

Soweit der Plan … 😉

Veröffentlicht am 14. Februar 2018, in Freude, Haushalt, Wohnung. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: