Ändern und testen

Heute habe ich ein Bustier für eine extrem zierliche Kundin geändert. Der geht morgen retour in den Orthopädieladen.

Ausserdem habe ich mein Schnittmuster etwas geändert, damit das Modell ohne Bügel besser passt. Die kleine Änderung plus veränderter Fadenlauf plus etwas geänderte Verarbeitung haben zu einem jetzt für mich perfekt sitzenden, bequemen Modell ohne Bügel geführt. Der Schnitt passt auch mit Bügel – nur anders herum war es nie optisch schön wegen dem „Hängematten“-Effekt.

Jetzt muss ich meine Grössenumrechnung entsprechend anpassen, noch ein paar Anproben machen und dann kann die Produktion der Probe-BHs endlich losgehen.

Der Aufwand hat sich jetzt noch gelohnt.

Veröffentlicht am 17. Oktober 2017, in BH, Nähen. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. Ich glaub das nur, wenn ich das sehe …..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: