Silikonbusen

… habe ich heut bestellt.

Nein – nicht für mich. Ich hab genug Holz vor der Hütte 😉

Ich will aber ja einer meiner Schaufensterfiguren die Brüste amputieren und einen Silikonbusen fest am Torso befestigen und den zweiten in die Prothesentasche stecken. Dann sehe ich am besten, wie gut das Modell stützt und ausgleicht.

Die Dinger sollten auch eher weich und wabbelig sein und damit einer echten Brust relativ nahe kommen. Richtigen Silikonbusen – also unter der Haut eingesetzt – finde ich ja grauenhaft zum Anfassen und auch zum Anschauen.

Veröffentlicht am 25. August 2017, in Alltag. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 3 Kommentare.

  1. Silikonbusen konnte ich in meinem Leben bisher vermeiden 🙂
    KP.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: