Nichtengeschichten

Meine Nichte war diese Woche bei einem schulpsychologischen Test, um herauszufinden, ob sie auf eine Regelschule gehen kann trotz ihrer sehr schweren Sehbehinderung. Sie wird als blind geführt, obwohl sie Farben erkennen kann.

Der Test stellt den altersgerechten IQ fest. Die Normalwerte liegen zwischen 90 und 110. Manche Tests (Formen nach Ähnlichkeit sortieren z.B.) konnte sie nicht machen. Die wurden mit 0 gewertet. Trotzdem hat sie 123 Punkte erreicht. Bei den Mathe-Aufgaben hat sie gefragt, ob sie nicht schwerere Aufgaben hätten – die wären langweilig.

Die Psychologin war wohl schwer beeindruckt und meinte, sie sollte eigentlich dieses Jahr schon in die Schule gehen (im August wird sie 6) – aber das ganze Anmeldeprozedere mit Inklusion, Betreuungskraft und so dauert ein dreiviertel Jahr. Sie hat ihnen empfohlen, viel mit ihr zu üben, damit sie dann gleich von der 1. in die 2. Klasse springen kann. Bei ihnen haben die 2 Klassen eh oft zusammen Unterricht.

Ich hab’s ja schon immer gesagt, dass die Kleine schlau ist und ihren Weg schon gehen wird. Wenn das Wetter passt, kommen sie nächste Woche zu Besuch und wir fahren mit einer Seilbahn auf irgendeinen Berg mit Kinderprogramm (Streichelzoo oder so).

Tills Nichte (20 Jahre älter als meine) hat mich angewhatsappt, ob wir Himmelfahrt schon was vor hätten – sie würd uns gern besuchen kommen. Das find ich toll – sie ist eine, die eigentlich lang fremdelt, aber mich mag sie wohl :). Sie kommt aus Bremen per Zug von Donnerstag bis Sonntag. Da freu ich mich auch schon sehr drauf. Till auch. Auch wenn er etwas brummelt, dass die Kontakte zu seiner Familie inzwischen mehrheitlich über mich laufen.

Veröffentlicht am 11. Mai 2017, in Alltag, Familie. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 7 Kommentare.

  1. Du bist also das Kontaktportal für die Familie? 🙂
    Eine schlaue Nichte – Aufgaben sind zu langweilig 🙂

    • Dass meine eigene Familie mit mir Kontakt hat, ist ja normal.

      Aber Tills kleine Restfamilie (die Mutter ist schon vor 35 Jahren gestorben, der Vater vor knapp 10 Jahren) besteht lediglich aus seiner Schwester und deren 2 Töchtern. Weil ich mich mit den dreien so gut verstehe, läuft der Kontakt oft über mich und sehen sie sich auch öfter als früher. Mit seiner Schwester telefoniere ich meist deutlich länger als er.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: