Schlecht geschlafen

… hab ich heute Nacht – aufgrund von heftigem Bauchweh. Drecks Mens. Dabei war die während der Chemo schon komplett weg. Von mir aus hätte die nimmer kommen brauchen. Obwohl Till mir mitten in der Nacht eine Wärmflasche gemacht hat, bin ich um die Schmerztabletten nicht drum rum gekommen. Die haben zum Glück recht schnell gewirkt und wir haben dann doch noch etwas Schlaf gefunden.

Heute bin ich entsprechend etwas gerädert. Leider muss die Software nächste Woche trotzdem ausgeliefert werden und ich heute fleissig dran arbeiten. Aber ich komme gut voran. Die meisten Punkte konnte ich gestern und heute abhaken. Till testet die Zwischenversion, die ich gerade erstellt habe.

Veröffentlicht am 1. April 2017, in Alltag. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 5 Kommentare.

  1. Du Arme, das ist ja ein Mist. Wenn du dich schon mal beklagst, dann muss es heftig gewesen sein! Ich wünsche dir, dass du dafür heute Nacht dann umso besser schläfst.

    • Danke – heute Nacht war es besser. Nicht gut, aber besser 😉

      Manchmal nervt es schon, dass ich nur starke Schmerzen spüre und kein Warnsignal habe. Aber mei. Dafür bleiben mir viele Wehwehchen erspart.

  2. Mädchen Schicksal.
    Ich wünsche dir eine bessere nächste Nacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: