Archiv für den Monat Januar 2017

So schaut’s aus

Das war morgens auf dem Hinweg. Ist es nicht zauberhaft schön?

Aktuell hat es -10 Grad. Gefühlt ist es aber deutlich kälter, weil es ziemlich windet.

Annähernd perfekt

.. passen die BHs. Ich muss nur wenige Millimeter an je 1 Stelle wegnehmen bzw. dazugeben.

Damit kann ich jetzt auch die anderen Cup-Grössen (erstmal alle für Unterbrustweite 75) konstruieren.

Davon ausgehend geht es dann auf die anderen Grössen – der Zusammenhang ist einfacher und sollte wie bisher funktionieren.

Nächsten Samstag habe ich nochmals 3 Anproben dafür und dann kann die Produktion der Probe-BHs anlaufen.

Heute

.. bin ich im Atelier und mache noch Probemodelle in 75A und 75F. Nachmittags bin ich hier im Ort auf eine Geburtstagsfeier eingeladen 🙂

Der Schnitt für 75F ist jetzt fertig und sieht vielversprechend aus. Voraussichtlich morgen kann ich den anprobieren lassen (hängt noch etwas vom Wetter ab).

Ach ja: Gestern hab ich noch mit Sylvia telefoniert (meine Doktormutter). Sie möchte gern, dass ich mich für einen Preis für beste Arbeiten bewerbe. Das werde ich tun – die Ausschreibung sieht passend aus.

Und eine Freundin aus Deutschland hat nächste Woche ein Vorstellungsgespräch in der Schweiz und kommt uns auf dem Rückweg besuchen. Froi 🙂

Zitat des Tages

Schnee ist auch nur schick aufgemachtes Wasser.

Unbekannt

Zitat des Tages

Passend zu meinem Glückstag – Freitag, der 13. („Seien wir nicht abergläubisch – es bringt nur Unglück.“)

Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus.

Max O’Rell (1848 – 1903)

Zitat des Tages

Passend zum heutigen stürmischen Abend:

Aber man muß das Leben nehmen, wie es ist. Kommt nach Sturm und Regen nicht die Sonne – kühler Vollmondschein hat auch seinen Wert.

Hermann Löns

Danach ist nicht Vollmond, sondern wieder Schnee und Kälte angesagt. Froi 🙂

Zitat des Tages

Weil’s grad so schön passt:

Es kommt der Tag, der alles lösen wird.

Johann Christoph Friedrich von Schiller
(1759 – 1805), deutscher Dichter und Dramatiker

Quelle: Schiller, Die Braut von Messina oder die feindlichen Brüder. Ein Trauerspiel mit Chören, 1803

… und der ist nimmer weit entfernt 🙂

Gestern

… hab ich mit Carola noch an meinen Schnitten gefeilt. Jetzt haben wir eine perfekte 75B 🙂

Abends habe ich noch die Ableitung auf grössere Cups korrigiert. Da war ein Denkfehler drin. Einer, der auch in allen Konstruktionsbüchern drin ist. In 10 Tagen hab ich nochmals Anprobierrunde – da werde ich das nochmals an ein paar Mädels validieren.

Heute hab ich programmiert. Das Modul ist jetzt fast fertig. Morgen noch ein paar kleinere Bugs raus. Dann kann Till Fr-So testen und ich bau Fr das ganze Setup / Deployment.

Jetzt programmier ich noch 1-2 Stündchen.

Rum ums Eck

.. ist er jetzt – der Christbaum. Ich hab ihn heute Mittag abgeladen, die Kugeln gewienert und wieder retour in ihre Schachteln gepackt. Alle Weihnachtskisten sind verstaut, der Baum auf dem Balkon, der Tisch wieder an seinem Platz und der Boden gesaugt. Am Montag können wir ihn am Gemeindeplatz zur Entsorgung vorbei bringen – das machen wir gleich morgens auf dem Weg zur Arbeit.

Ansonsten ist unsere Wasserleitung in der Küche mal wieder eingefroren, trink ich Tee, ist mir warm und programmier ich vor mich hin.

Bei der nächsten Pause mach ich wieder etwas norwegisch 🙂

-13 Grad

.. haben wir hier. Und Schneeeee. Soooo toll :). Endlich mal wieder ein richtiger Winter!

Gestern habe ich meine ersten Norwegisch-Lektionen auf Babbel gemacht. Jeden Tag ein Schrittchen führt auch weiter.

Die BH-Anprobe war auch gut – ich muss nur noch eine Kleinigkeit ändern. Und mit der Software komme ich auch weiter. Alles gut.

Till hat inzwischen kaum noch Stimme und mein Körper muss sich immer noch heftig gegen seine Bazis wehren. Noch geht’s, aber ich huste auch schon etwas. Gestern hatte ich ganz schlimm Kopfweh, ist heute aber auch wieder besser.

Dann programmiere ich mal weiter … 🙂