Man kommt gar nimmer mit

… mit dem Registrieren und Erfassen von Anschlägen, Terrorakten, Amokläufen und durchdrehenden Psychos sowie dem Kopfschütteln.

Ehrlich: es ist mir völlig schnurz, warum jemand mit seinem Leben nicht klar kommt. Aber dass man meint, man müsse völlig Unbeteiligte mit in den Tod reissen, das kann ich nicht verstehen und das will ich auch nicht verstehen. Und ich will das auch nicht als „alternativlos“ akzeptieren.

Jetzt haben wir also den 1. (zugegebenen) islamistischen Anschlag in Deutschland. Nicht mal das juckt Madame Murksel. Ist das zu fassen?

3 Anschläge von den ach so friedfertigen „Schutzsuchenden“ aus Syrien mit Toten und zahlreichen Verletzten. Ob aus religiösen, psychischen, beziehungstechnischen oder sonstigen vorgeschobenen Gründen ist mir völlig egal – ich will nicht, dass hier bei uns Konflikte mit Messern, Äxten oder Bomben „gelöst“ werden. Wenn die Jungs ihre Aggressionen nicht in Griff bekommen, haben sie in Europa nichts verloren und sollen sich daheim ihre Köpfe einschlagen.

Gegen echte friedliche Flüchtlinge hab ich nix, aber Gewalttäter und Deppen haben wir selber genug – die müssen wir echt nicht noch importieren.

Veröffentlicht am 25. Juli 2016, in Alltag. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 4 Kommentare.

  1. Das ist ein emotional sehr aufgeladenes, schwieriges Thema … Gerade derzeit. Puh.

  2. Nein, man kommt wirklich nicht mehr nach. Heute wurde in Nordfrankreich in einer Kleinstadt ein katholischer Priester während einer Messe ermordet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: