Eigentlich…

… wollte ich morgen gen Bayern fahren, weil meine Mama am Sonntag Geburtstag hat. Uneigentlich bin ich aber immer noch so erkältet, dass ich das für keine gute Idee halte und den Besuch um 1-2 Wochen nach hinten verschoben habe.

Insofern kann ich gemütlich vor mich hin programmieren, damit das 1. Modul des Releasepakets weitgehend fertig und zum Testen parat ist. Heute und morgen brauche ich sicher noch dafür. Evtl. auch noch Sonntag.

Den Rest von Ostern nutze ich zum Abarbeiten der letzten Altlasten-Nähaufträge und Vorbereiten der neuen Nähaufträge. Und etwas Aufräumen will ich auch. Kochen und Backen natürlich auch – das fällt aber nicht unter Arbeit, das läuft nebenher. Heute gibt es selbstgemachte Kartoffelpuffer mit selbstgekochtem Apfelmus, weil Karfreitag = Fastentag = kein Fleisch. Fisch mag Till ja nicht.

Veröffentlicht am 25. März 2016, in Alltag. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 4 Kommentare.

  1. Wie wäre es mit Ausruhen und Auskurieren?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: