Blockarbeiten

Seit Anfang Jahr arbeite ich ja in Blöcken à 3-5 Tage pro Projekt. Aktuell habe ich 3 Baustellen. Ab Mitte Jahr vermutlich dann nur noch 2.

Heute und gestern hab ich programmiert und bin gut vorangekommen. Morgen ist den halben Tag Besprechung von dem grossen Kundenprojekt. Nachmittags programmiere ich weiter. Dann kommen 5 Tage Näharbeiten und administrative Arbeiten für meine Firma.

Die Form zu arbeiten, empfinde ich als sehr angenehm. Zum einen bin ich viel effizienter, wenn ich mal an einem Thema etwas dran bleiben kann. Zum anderen hab ich immer Etappenziele und dann auch mal Erfolgserlebnisse. Davor waren es an allen Fronten Trippelschritte und ich hatte das Gefühl, nirgends so recht voranzukommen.

Und jetzt mache ich noch das Preisangebot für die Orthopädie (da bin ich Freitag Morgen), damit ich das morgen noch ausdrucken kann.

 

Veröffentlicht am 28. Januar 2016, in Alltag, Planung. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: