*quäldurch*

Seit gestern Nacht bin ich im frostigen Dresden.

Sylvia ist zufrieden mit meinem Kapitel 5 – zumindest dem Teil, der fertig ist. Ich kämpf mich aber immer noch durch. Es ist noch sooo viel und ich muss mich momentan echt zwingen zum Schreiben.

Müde bin ich, muss jetzt aber noch weitermachen. Hab versprochen, bis morgen früh noch was zu mailen.

*gähn*

Veröffentlicht am 23. November 2015, in Alltag. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 7 Kommentare.

  1. Du schaffst das schon. Und ja, es ist kalt in D und DD. Nicht in der CH?
    Und ist doch schön, wenn sie zufrieden ist – dann bist du auf dem richtigen Weg.

    • Jo – in der Schweiz isses auch kalt 😉
      War nur eine Feststellung, keine Beschwerde. Ich mag den Winter ja.

      Für grosse Wegexperimente ist keine Zeit mehr .. von daher … 😉

  2. Für grosse Wegexperimente ist keine Zeit mehr .. von daher … 😉

    Olle Nörglerin 😛

  3. Uff, das scheint ja noch viel mehr Arbeit zu sein, als vorher geschätzt… ist ja leider meistens so 😉 Ich wünsche dir guten Durchhaltewillen. Jetzt bist du wirklich im Endspurt, bald ist es geschafft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: