Gepackt

.. hätt ich schon mal. Deutscher Stecker, Euro und Adapter inklusive. An Unterlagen muss ich dann nur den Stapel zusammen nehmen und in die Tasche stecken.

Bestellungen sind auch erledigt. Ein Pulli (den ich anziehen will) geflickt. Geduscht. Mit Mama telefoniert. Till ist im Büro in der Firma und sollte auch demnächst wieder kommen.

Jetzt habe ich noch knapp 5 Stunden Zeit zum Arbeiten an der Diss, kochen, essen, Post erledigen (ist aber nur ganz wenig – aber ich bin doch einige Tage unterwegs und hab das immer gern vorher abgehakt).

Heute Abend im Hotel werde ich noch einiges machen dürfen.

Veröffentlicht am 4. Oktober 2015, in Alltag. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 13 Kommentare.

  1. Eigentlich brauchts doch da nur eine Steckdosenleiste mit Schuko-Stecker und schweizerischen Steckerbuchsen in der Leiste, oder? Und ggf. ein Netzkabel fürs Laptop. Ah ja, und ein Universalladegerät für Handy und Smartphone mit USB-Buchse (also, das Ladegerät).

    Und was schleppst du da so mit?

    • Deutscher Stecker für das Ladegerät vom Laptop, Euro = Geld, Adapter fürs Ethernet – ich hab so ein dünnes Laptop. Und klar – Ladegerät fürs Natel, das ist aber ein 2-er Stecker und daher universal für D und CH geeignet. Ausserdem noch HDMI-Kabel für den externen Monitor. Tastatur nehme ich die vom Laptop wg. der Schweizer Tastatur. Maus hab ich auch noch dabei.

      • Dann hoff ich mal, dass der Stecker vom Ladegerät des Natel nicht dünner ist als ein Euro-Stecker …
        … und dann ist es doch recht wenig, was „fürs Ausland“ in den Koffer muß 😉

        • Nö – das passt alles. Ich bin ja regelmässig „im Ausland“ 😉

          • Jaja,
            die dünneren Stecker „passen“ schon, sind aber eigentlich nicht dafür gedacht. Erkennbar unter anderem an der Isolierung der Steckerstifte in Steckernähe …

            • Aaaaaaaach … Du bist manchmal ein Tüpflischiiiiieser …

              Des bassd 🙂

              • Nein, nein, nur um dein Wohlergehen besorgt. 😉
                Wenn er so aussieht, ist alles ok:

                Tüpflischiiiiiieser – was für ein Wort 😀

                • Oh, er bindet das gleich als Bild ein – da hab ich ja Glück, dass ich die kleinere Variante der Datei genommen habe …

                • Das ist sehr nett – aber Du musst Dir wirklich keine Sorgen machen, dass ich da leichtsinnig wär. Schliesslich verdrahte ich alle meine elektrischen Anschlüsse selber, hantier im Atelier auch mit Starkstrom rum und hab ja sogar ein E-Technik-Vordiplom.

                  Das ist quasi die Schweizer Variante vom Korinthen-Kacker 😉

                  • Mit der schweizer Form war mir schon klar 😉

                    Und hey, beim Eurostecker gibt es wirklich ne Menge „falscher“ Varianten. Und dass du alles selbst verdrahtest, glaub ich dir. Nur kenn ich ja nicht die Quali …
                    *au-ja-ich-hör-auf*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: