Ich bin begeistert

Heute waren ja meine Mädels wieder da und haben je ihren 2. BH genäht.

Dazwischen war ich 2.5 Stunden weg, um mir einen Zahn flicken zu lassen (hat das Wasserrättlein wie immer perfekt gemacht :)) und die beiden mussten selbständig arbeiten.

Das haben sie mit Bravour gemeistert und sie sind auch gut voran gekommen. Die beiden Modelle sind bis auf Versteller und Verschluss fertig. Und das Bügelband fehlt noch (das näh aber ich an). Die 2 Oberteile sind mit ganz feinem weichen graumeliertem Stoff gefüttert.

So sehen sie aus:

BH_Karo2 BH_Karo1

Ich bin sehr zufrieden und stolz auf meine Mädels. Sie nähen wirklich sehr sauber. Und mich freut auch, dass wir fast ganz ohne sichtbare Gummibänder auskommen und damit sich das Farbenproblem erledigt hat 🙂

Veröffentlicht am 15. September 2015, in BH, Dessous, Nähen. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 18 Kommentare.

  1. Was ist das für eine Körbchengröße, wenn ich fragen darf?

  2. Wie machst du das mit Zoll bei Auslandsversand bzw. was kommt da drauf/geht da runter? Und nein, ich kann es nicht gebrauchen 😉

    • 99% verkaufe ich innerhalb der Schweiz.

      Wenn es ins Ausland geht, geht die schweizerische MwSt. (8%) runter, die MwSt. vom Empfängerland drauf plus Zoll plus Bearbeitungsgebühr.

      Wieviel das genau ist, weiss ich nicht. Das rechnet die Post ab.

      • Also würde man als Europäer – oder genauer: Einwohner eines EU-Staates – beim Kauf vor Ort bei dir sparen (EU hat fast durchschnittlich 20 %, ist wahrscheinich dann immer der ganze, nicht der reduzierte MwSt-Satz).

        • Ja – das ist so 🙂

          Deshalb haben wir hier ja so ein Problem mit den Leuten, die in Deutschland einkaufen. Da gehen dann nämlich 20% weg und nur 8% drauf von einem ohnehin viel niedrigeren Preis.

          Das geht aber seit heute nicht mehr bei Internet-Bestellungen 😉

          • Ah – nicht? Ich dachte, als Shopbetreiber müßte ich immer die MwSt. des Ziellandes/des Käuferlandes draufhauen. Und dort auch (gesammelt) abführen.

            Hast du da einen Link mit Info?

            • Ich meinte die Sendungen, die von D nach D ins Grenzgebiet zu sowas wie grenzpaket.ch gehen und dann privat abgeholt werden. Die Ausfuhr macht der Käufer und damit ist es in seiner Verantwortung.

              Man kann auf verschiedene Arten verzollen – bei uns gibt es auf der Post Formulare, mit denen das deklariert wird.

              Als Shopbetreiber geht mich aber die MwSt. des Ziellandes nichts an – ich muss nur die MwSt. an das Schweizerische Steueramt abführen (bei Inlandsverkäufen). Ich wüsste gar nicht, wie ich z.B. deutsche MwSt. an eine deutsche Behörde zahlen müsste – ich hab da ja nicht mal eine Steuernummer.

              Ich such später einen Link raus.

  3. Sehr schoen!!…. Aber ein C-Koerbchen haben echt nicht mehr viele, ne? Es sei den sie tragen die falsche Groesse…

  4. Sehr schön! Die Trägerlösungen gefallen mir alle beide mit dem „eingepackten“ Gummiband bzw. angeschnittenen Trägern. Lassen sich beide im Rücken noch verstellen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: