Wieder da

Heute Nachmittag sind wir wieder von meinen Eltern zurückgekommen. Entgegen aller Befürchtungen (mein Vater hat grad wieder eine recht nasse Phase) war es recht schön und ohne irgendwelche Katastrophen. Auch Till war diesmal nicht so komisch drauf wie letztes Weihnachten. Mein Bruder war komisch wie immer und Oma ist topfit wie immer 😉

Mama hab ich dann noch abgemessen – sie bekommt einen Mass-BH von mir und ich kann bei einer Freundin Mass-Kompressionsstumpfhosen für sie bestellen.

Unterwegs hab ich gestrickt. So weit bin ich jetzt mit dem Pulli für Tills Nichte:

Pulli_Anni

Veröffentlicht am 26. Juli 2015, in Alltag. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 13 Kommentare.

  1. Farblich sehr schoen… 🙂

    • Sie hat sich Modell und Farben beim letzten Dänemark-Urlaub selbst ausgesucht und freut sich schon drauf 🙂

      • Das sieht auch skandinavisch aus, genau 🙂

        • Das Modell hatten wir im Internet gefunden – ein Kaufpulli. Die Wolle selber ist teils dänisch, teils britisch. Von daher: irgendwas undefiniertes, selbstgebasteltes 😉

          Meine Jacke wird dafür dänisches Muster mit Wolle aus Nottingham in isländischer Strickweise.

  2. Was ist ein Mass-BH? (Meine Assozitionen dazu möchtest du garantiert nicht lesen …)

    Und dein angefangener Pullover erinnert mich vom Muster und den Farben her stark an diese Norweger-Winterpullover. 😉

    • Ein BH auf Mass … in der Schweiz gibt es kein scharfes S 😉

      Jo – das soll es ja auch werden … der nächste Winter kommt bestimmt.

      • Deine Erklärung beruhigt die Bilder, die ich in meinem Kopf hatte. 😉
        Und um das im Schweizerischen fehlende ß weiß ich natürlich. Das ist auch der Grund, warum ich das ß als Buchstaben so mag. Eben, weil es ihn nur im Deutschen gibt.

        • Dafür gibt es auf der schweizerischen Tastatur zwar kein scharfes s, dafür aber eine ¨-Taste, die man dann mit den entsprechenden Vokalen kombinieren kann 🙂

          Treibt jeden Deutschen zur Verzweiflung, wenn er zum ersten mal einen gross geschriebenen Umlaut tippen soll. Mit Shift + ä kommt nämlich z.B. à, weil wir ja alle 3 Landessprachen abdecken müssen.

          Die Sonderzeichen kann ich inzwischen auch nur noch auf der schweizer Tastatur blind tippen – die sind natürlich auch anders angeordnet. Treibt jeden zur Verzweiflung, der auf meinem Uni-MacBook was tippen will – aufgedruckt ist nämlich ein US-Keybord 😉

  3. Maße/Masse ist eines der wenigen Wörter, bei denen das scharfe S tatsächlich sinnvoll ist. Mich hat der Mass-BH auch erst mal irritiert.

    Hübsches Muster. Wie viele Stunden sitzt du so typischerweise an einem langärmeligen Pullover (mittelschweres Muster, mitteldicke Nadelstärke, mittlere Größe)?

    • Ja – geht mir auch so. Aber mei – andere Länder, andere Sitten.

      So genau weiss ich das gar nicht, weil ich ja immer mehrere Sachen gleichzeitig stricke und nicht genau auf die Uhr schaue. 50-70 Stunden würde ich schätzen mit buntem Muster. Einfarbig / mit Ringeln bin ich deutlich schneller.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: