Nix mehr

… tu ich heut.

Nach 9 Stunden Unkraut ziehen, Dauerbuddeln, Hunderten durchgeschnittenen Nacktschnecken, Steine schleppen, umgraben und Schneckenzaun montieren sind wir um 18 Uhr wieder rein. Völlig erledigt haben wir auf dem Balkon erst mal ein Bierchen getrunken. Dann Grill befeuert, geduscht, Salat gemacht, grilliert und gegessen. Die Nachbarn haben uns noch Kuchen und Kekse vorbei gebracht (die Tochter hatte heut Konfirmation) und jetzt liegen wir faul auf der Couch und bewegen uns keinen Millimeter mehr.

Vielleicht kraul ich Schatzi noch die Füsse – das war’s dann aber für heute.

Jetzt werde ich mal noch 1 Woche Schnecken jagen und die Beete beobachten und dann das Anpflanzen wagen. Die Kräuterschnecke bekommt dann auch noch einen Zaun und wird wieder mit frischen Kräutern aufgefüllt.

Veröffentlicht am 10. Mai 2015, in Alltag. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

  1. Schnecken jagen ist doch mal eine Abwechslung zu den Käfern sonst. 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: