Wie die Zeit vergeht ..

… wenn man sich amüsiert … 😉

Aber auch, wenn man sich nicht amüsiert … 😉

Am Wochenende habe ich alle meine Nähaufträge auf Kisten aufgeteilt, Schnittmuster für alle gemacht, Stoff zusammengesucht und 2 Probemodelle für BH’s und 4 für Slips genäht.

Heute Abend hatte ich nämlich einen Termin zur Anprobe. Und was soll ich sagen: sie haben echt gut gepasst und die 2 Kundinnen waren echt begeistert von der Passform :). Auf der Basis erstelle ich jetzt Schnitte für Bikinis und kann sie direkt nähen. Was für eine Arbeitserleichterung!

An der Uni isses zur Zeit etwas stressig / nervig – die ewigen Diskussionen nerven mich. Ich bin halt Pragmatiker und möchte die Sachen für den Workshop Mitte April bald parat haben und ein Teil der Jungs sind totale Theoretiker und möchten alles bis ins letzte Detail diskutiert haben. Für das Refactoring haben wir nach dem Workshop noch genug Zeit…

An der Diss habe ich auch gearbeitet. Donnerstag geht’s damit weiter. Mittwoch ist die nächste Anprobe einer weiteren Kundin. Samstag kommen nochmals 2 für Bikinis.

Veröffentlicht am 17. März 2015, in Alltag. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 12 Kommentare.

  1. Super, wenn man nähen kann, beneidenswert. 🙂

    • Nähkurs .. ? 😉

      Wobei ich auch noch nie einen gemacht hab – aber ich hatte in der Schule 11 Jahre Handarbeit und da u.a. auch nähen. Dort hatte ich es aber gehasst, weil alle das gleiche nähen mussten.

      • Leib gemeint, aber hoffnungslos, was mich betrifft. Schon in der Schule mochte ich lieber „Werken“ und bin heute froh, dass ich Knöpfe annhähen kann oder mal ein Loch stopfen. Aber noch richtig nähen lernen? Nee. Bei mir verknäulte sich immer der Unterfaden. Paar Vorhänge habe ich auch mal hinbekommen, seitdem besitze ich auch eine Nähmaschine, aber das so richtig machen klappt wohl in diesem Leben nicht mehr. 😀

        • Man muss ja nicht alles können und wollen … 😉
          Ich war schon immer ein Muster-, Farben- und Textil-Fan.
          Allerdings heimwerker ich auch gern – kann ich ja an meinen Industrie-Maschinen und im Haus ausleben 🙂

  2. So schön, dass dein Konzept mit den Probemodellen sich super bewährt.
    Alles Gute für das Uniprojekt!
    (Ich vermisse dich…was meinst du, liegt mal ein Telefonanruf drin, trotz deiner Arbeitsbelastung?)

    • Ja – das ist echt toll. Heute hatte ich nochmals eine Anprobe – allerdings mit einem speziell gefertigten Probemodell (105 E ist dann doch eine ganz schöne Herausforderung ..). Das passte bis auf eine Kleinigkeit ganz gut und wird auch gut. Samstag kommen die nächsten 2 Kundinnen.

      Das Uniprojekt ist momentan wirklich sehr zeitintensiv. Meine Tage beginnen gleich nach dem Aufstehen mit Skype-Gesprächen mit Singapur (und das wo ich morgens nicht reden mag). Vor 9 oder 10 Uhr abends bin ich Montag / Dienstag nicht daheim. Heute war ich zwar früher daheim, habe aber nach Kochen und Essen bis eben noch für die Singapur-Jungs ein paar Abschnitte zu einem Paper geschrieben. Das muss bis Samstag fertig sein.

      Momentan bin ich etwas maulfaul – ich bin’s nicht gewöhnt, so viel reden zu müssen. Normalerweise rede ich stundenlang keinen Ton und programmier halt vor mich hin. Zur Zeit ist alles etwas arg unregelmässig. Ich kann’s ehrlich nicht versprechen, bin zum Teil auch etwas erschlagen.

      • Nein, dann lassen wir das mit dem Telefonieren – es soll dir ja dabei gut gehen. Ich möchte dir einfach signalisieren, dass ich an dir und deinem Leben Anteil nehmen möchte und habe halt das Gefühl, dass man sich immer ferner rückt, wenn man monatelang nicht miteinander spricht oder sich sieht. Aber vielleicht ist das ja nicht so.
        Uff, morgens schon reden wär auch nix für mich – das kann ich gut verstehen.
        Alles Gute weiterhin für die stressige Zeit und mit 105 E! Bei mir ist es auch gerade etwas viel, lauter Extratermine, etliche Konzerte (was ich aber schön finde) und sonst auch immer erst gegen 9 oder 10 zuhause. Aber es ist Land in Sicht – bei dir hoffentlich auch. *drück*

  3. Powerfrau 😉
    Amüsiert sich, obwohl sie sich nicht amüsiert. Und schafft dann dabei noch. Dann mal viel Erfolg für die Kollektion.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: