Ich werd alt …

Heute Morgen war ich mit Tanja und ihrer 19-jährigen Tochter Rosi frühstücken.

Rosi ist ein sehr verträumtes Mädchen, sehr sympathisch – ich mag sie wirklich sehr. Aber über manche ihrer Ansichten kann ich nur den Kopf schütteln. So sieht sie die Notwendigkeit, sich mal eine Lehrstelle zu suchen, nicht wirklich ein – man ist ja nur 1x jung und sollte das Leben geniessen.

Sie möchte was künstlerisches machen – auf die Nachfrage, was genau (Musik, Malen, Bildhauen, ..), kommt nur, dass sie das ja auch nicht wisse und sich einfach nicht entscheiden könne.

Die Aussage „ich will was monumentales schaffen“ lässt mich völlig ratlos zurück – was ist schon monumental? Und wie will man das schaffen, wenn man nie auch nur irgendwas mal macht resp. einem das Handwerkszeug mangels Ausbildung fehlt? Von nix kommt IMHO halt nix.

Sie arbeitet momentan in einem Pflegeheim als Mädchen für alles, will aber im Februar oder so kündigen, um sich davon zu erholen (sie hat im November angefangen) und Praktikas zu machen. Als was? Weiss sie nicht.

Die Lehrstellen für Herbst 2015 sind so langsam alle besetzt – da ist für sie wohl nix mehr dabei. Der (mässige) Schulabschluss liegt jetzt schon 2.5 Jahre zurück. Oje – ich hoffe, sie bekommt die Kurve noch ..

Veröffentlicht am 21. Dezember 2014, in Alltag. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 6 Kommentare.

  1. Monumental ? Zum Beispiel die Glühbirne: es ging um den Planeten und in jedem Haus hat es mehrere davon, ein Dauerbrenner.
    Oder die Kunst von Picasso, Mozart, Beethoven, die Beatles, ABBA, der Eiffelturm, weiter entfernt sogar der Kurzfilm „Dinner for One“…

    Etwas das auch viele Jahre oder sogar Jahrhunderte noch benutzt, gesehen oder gehört wird. Das ist Monumental.

    Das Handwerk dazu kann man lernen, aber damit solche monumentalen Dinge entstehen oder gelingen müssen Millionen von Bedingungen zum gleichen Zeitpunkt stimmen, man kann sie getrost „Wunder“ nennen.

    Da muss man sein ganzes Herzblut reinstecken, das kennst du ja selber von dir, denk ich mal. Und auch dann gibt es NULL GARANTIE auf Erfolg, nur der Himmel weiss es 😉

    • Ja ja ja .. genau – Du sagst es!
      Aber es hat sich doch niemand hingehockt und gesagt: „ich will was monumentales machen!“

      Viele Erfindungen sind Zufälle. Allerdings gehört auch Fachkenntnis und Handwerkszeug dazu, deren Potential überhaupt zu erkennen.

      Und Herzblut.

  2. Nun ja,
    ich vermute mal, mit „monumental“ meint sie wohl eher „was bleibendes“. Das allerdings hatte ich auch mal vor …
    … ob ich das noch schaffe – wer weiß. Eigentlich will ich es noch immer – oder zumindest leben, um halt etwas „Großes“ zum Positiven zu ändern.

    Und ja, dafür braucht man schon ein Ziel, was mir momentan leider auch fehlt (aufgrund viel zu vieler Baustellen). Ihre Verlorenheit kann ich nachempfinden. Sie sollte sich gezielt Praktika suchen in den kreativen Bereichen. Vielleicht findet sie dadurch ihr Ziel.

  3. Gibt es so ein starkes Sozialsystem in der Schweiz oder hat sie reiche Supporters (Eltern) ?
    So blauäugig sieht man das selten.

    Aber sie kann ja noch reich heiraten 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: