Erst denken, dann programmieren

Nachdem ich gerade die ganze Synchronisierungsmechanismen zwischen Clients und Server einbaue, muss ich auch die Datenbankstruktur nochmals anpassen. Jetzt habe ich alle derzeit absehbaren Szenarien durchgespielt und werde das jetzt so in der DB abbilden.

Danach lasse ich mir mein Datenmodell in der Software neu generieren und passe meine softwaretechnischen Zugriffe an. Der Rest sollte eigentlich nur so flutschen – ist nur noch etwas stumpfsinniges Handwerk / Routine.

Veröffentlicht am 26. Februar 2014 in Alltag und mit getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 4 Kommentare.

  1. Viel Erfolg!!! *winkewinke*

  2. Du hast deinen Spaß!
    🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: