So ein Ärger

Aaaargh … die ganzen Vorteile, die man sich bei Verwendung von Plugins erkauft, bezahlt man teuer damit, dass mal Sachen, die man gerne anpassen würde, gar nicht oder nur mit Handständen implementieren kann … 🙄

Damit ich Dezimalzahlen für meine Bestellmengen verwenden kann, muss ich das Datenmodell ändern. Dann muss ich aber auch neu kompilieren. Geht beim Basissystem problemlos – beim Plugin nicht mangels Sourcen … :**:

Jetzt überlege ich, ob ich den Teil selbst programmiere oder als Quantity einfach den 100-fachen Wert nehme. Wobei ich da dann natürlich auch aufpassen muss, dass es immer sauber umgerechnet wird.

Doof doof doof .. saublöd

Veröffentlicht am 18. Januar 2014 in Alltag und mit getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

  1. Das kann ich dir nachfühlen. 😦

    Kann das Plugin wirklich nicht mit Dezimalzahlen umgehen? Vielleicht nur ein Lokalisierungsproblem (Zahlenformat, Dezimaltrennzeichen).

    • Nein – die Werte sind schon in der DB alle integer. Völlig widersinnig. Das Problem hab ja nicht nur ich.

      Ich hab jetzt die Teile einfach umprogrammiert und das 1 Plugin, das nicht wollte, nachprogrammiert. Zum Grundsystem hab ich die Sourcen – nur bei den Plugins nicht.

      Lust mal zu gucken? Dann setze ich den Link mal als privaten Eintrag rein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: