Kleiner Rückblick

Wahnsinn, wie schnell dieses Jahr vergangen ist.

Irgendwie habe ich das Gefühl, gar nicht wirklich was gemacht zu haben in dem Jahr. Stimmt aber gar nicht.

Januar und Februar war noch die Radiotherapie – gefühlt ist das schon ein Jahrzehnt her, war aber tatsächlich dieses Jahr

Seit März arbeite ich wieder Vollzeit. Im März war mein Monster-Umzug von Wohnung und Atelier. Es sind immer noch nicht alle Kartons ausgeräumt.

Im April war Wiedereröffnung von meinem Atelier mit einem supertollen Konzert von Berry.

Im Mai startete die Gartensaison. Und die Doktorarbeit habe ich wieder aufgenommen.

Juni war ich ziemlich viel am Schreiben dran. Ausserdem habe ich neue Schnittmuster für Slips entwickelt.

Im Juli war ich mal wieder in Dresden wegen der Diss.

Im August war der erste Komplettcheck inkl. CT. Alles OK 🙂

Im September war ich in Nottingham auf einer Konferenz und habe ich neue Fenster bekommen.

Im Oktober wieder in Dresden. Ausserdem bei Tills Schwester in Bremen. Ausserdem endlich herausgefunden, wie ich stützende BHs ohne Bügel, die auch noch hübsch aussehen, herstellen kann.

Im November war die Kunsthandwerker-Ausstellung.

Im Dezember nochmals Dresden.

Die komplette Zeit über an der ETH, der Einsatz-Software, meinen Schnittmustern und Verarbeitungsprozessen und natürlich der Diss gearbeitet. Insgesamt war es ein gutes Jahr – eher ein Aufbau-Jahr. Vieles habe ich aufgegleist.

2014 wird mein persönliches Erntejahr. Die Vorzeichen stehen richtig gut.

… und jetzt schreib ich noch etwas an der Diss weiter (mit Ananasbowle für einen flüssigen Schreibstil *grins*).

Heute Abend gibt es ganz lapidar Chäesfondue und gemütliches Silvester zu zweit. Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch in ein gesundes, glückliches, schaffenskräftiges, erfolgreiches, entspanntes, friedliches und einfach hammergeiles Neues Jahr 2014.

Veröffentlicht am 31. Dezember 2013 in Alltag und mit getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. Du hast soviel auf den Weg gebracht – und darfst richtig stolz auf dich sein! :hug: Ja, es ist wirklich kaum zu glauben, dass der Anfang des Jahres erst das Ende der Krebstherapie war und ich finde es bemerkenswert, mit welcher Kraft du wieder voll eingestiegen bist. Ich wünsche dir fürs neue Jahr, dass du trotzdem nicht vergisst, gut auf deine Bedürfnisse zu achten und auf deinen Körper zu hören, gell? :nochmalchnuddel:
    Einen schönen Abend noch, dir und Till! Und alles, alles Gute für’s Neue Jahr. Und – danke für deine wunderbare Freundschaft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: