Plätzchen, Weihnachtsgeschenke und Geburi

Seit Dresden kränkel ich hustend und schniefend vor mich hin, habe es aber wenigstens geschafft, Plätzchen zu backen, Handschuhe zu stricken und ein paar Stulpen zu nähen.

Plätzchen

HandschuheWalkstulpen

Ausserdem hat Schatzi heute Geburtstag – deswegen gibt es heute Abend eine leckere Blumenkohlsuppe mit Speck-Croutons, Kalbs-Cordon bleu mit selbstgemachten Pommes frites und Rübli sowie Schokoladen-Mousse mit Passionsfruchtsauce dazu.

Veröffentlicht am 19. Dezember 2013 in Accessoires, Alltag, Haushalt, Küche, Nähen, Stricken und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 3 Kommentare.

  1. Waahh – was bist du fleissig! Dafür würde ich ein halbes Jahr brauchen….Ich hoffe, alle Beschenkten wissen zu würdigen, was du da für sie zauberst.

  2. Die einen (links) sehen nach den berühmt-berüchtigten Nougatstangen aus. Sehr lecker, aber die hab ich einmal und nie wieder gemacht. Zuviel Arbeit 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: