Some things never change…

Heute bin ich mal wieder absolut meinem Ruf als Last-Minute-Mensch mit Nerven aus Drahtseil gerecht geworden…

 

Bis 4 Uhr morgens hatte ich noch programmiert, heute morgen um 8 Koffer gepackt und mit Till ins Büro. Dort habe ich Denis die Neuerungen gezeigt und dachte, mir steht ein gemütlicher Vormittag bevor. Tja, wenn die Software auf dem Tablet gelaufen wäre…. Nach etlichen Anläufen kam ich darauf, dass das dotconnect eine neuere Version ist. Zum Glück hatte ich auf meinem Rechner die setup.exe noch gespeichert. Also alles wieder deinstalliert, neu installiert und voila es lief 🙂

 

Nebenbei noch Datenbank aktualisiert, Rechnung überwiesen, Formular ausgefüllt, Rechnung geschrieben und Gummiband rausgesucht. Kurz vor knapp waren wir am Bahnhof, Ticket gekauft, von Till verabschiedet und eingestiegen. Jetzt bin ich im Zug zum Flughafen in Züri. Kurz nach 2 sollte ich ankommen, dann noch schnell eonchecken und ab in den Flieger nach Nottingham.

Ich muss jetzt noch Unterlagen sortieren … 😉

 

 

Veröffentlicht am 16. September 2013 in Alltag und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 4 Kommentare.

  1. Hat das jetzt noch zum Urlaub gezählt oder lässt du es nur erst mal langsam angehen?

  2. Hihi, so kenn ich meine idgie 😛 :mrgreen: Du bist einfach ein Tausendsassa 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: