Ein Tag wie jeder andere

Heute war ich den ganzen Tag bei Till im Büro – programmieren. Leider ist die Demoversion noch nicht fertig, d.h. ich muss am Wochenende noch weiter daran arbeiten. Montag Nachmittag geht es schon nach Nottingham.

Und was fällt wieder hinten runter? Wofür ich extra Urlaub an allen Fronten genommen habe? Genau. Die Diss. Wie ärgerlich.

Jetzt nähe ich noch einen Probe-Hipster für mich. Zugeschnitten habe ich eben schon. Ich nehme jetzt aber ein anderes Gummiband für die Beinausschnitte. Das erscheint mir passender.

Ansonsten ist heute ein Tag wie jeder andere – obwohl für mich ja Freitag der 13. eine besondere Bedeutung (Glückstag) hat.

Vielleicht programmiere ich später noch etwas weiter.

Veröffentlicht am 13. September 2013 in Alltag und mit getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 4 Kommentare.

  1. Uff, du Arme. Du hast einfach zu viel zu tun… Eigentlich wollte ich dich noch anrufen, aber wenn ich das hier so lese, halte ich dich damit nur von der Arbeit ab? Bevor du dann nach N. entschwindest, würde ich dir aber noch sehr gerne gute Reise wünschen. *drück*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: