Plan B

So. Nachdem das mit „2 komplette Wochen an der Diss arbeiten“ gescheitert ist, weil zu viele andere Baustellen offen sind, schliesse ich jetzt erst mal eine Baustelle: das ETH-Tool. Eigentlich habe ich ja Urlaub. Aber naja. Habe eben mit meinem Chef in Singapur geskypt. Viel fehlt ja nicht mehr und ich arbeite heute Nachmittag und Donnerstag Nachmittag dran. Dann ist es fertig, hochgeladen und soweit erst mal wieder Ruhe von der Seite.

Das GIS-Tool für Till und Denis werde ich nächste Woche Mo-Mi soweit fertig bekommen, dass die beiden eine gute funktionierende Demoversion haben, mit der sie zu Kunden gehen können.

Samstag nähe ich mit Tanja die Probeslips für unsere Kunden, den Tag reserviere ich daher komplett für meine Firma und Nähaktivitäten.

Mittwoch, Freitag und Sonntag gehören komplett der Diss, ebenso wie Donnerstag bis Sonntag nächste Woche.

De facto arbeite ich damit nächste Woche nicht für die ETH. Nachdem ich aber in meinem Urlaub die Zeit schon vorgeholt habe und in der Woche drauf 6 Tage auf der Konferenz in Nottingham für die ETH bin, passt das schon. Und Support mache ich ja nebenbei ohnehin immer.

Ich hoffe, dass sich damit der Druck von allen Seiten etwas reduzieren lässt.

Veröffentlicht am 3. September 2013 in Alltag, Planung und mit getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

  1. Es baut mich auf, dass nicht nur meine Pläne nicht aufgehen. Plan B zu haben macht durchaus Sinn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: