Neue Woche, neuer Plan

Die nächsten 2 Wochen gehören der Diss (hab an allen Stellen frei genommen). Leider nur mehrheitlich und nicht ganz. Deshalb mache ich jetzt mal einen Plan, um alle Verpflichtungen an den anderen Fronten zu schaffen und dennoch die Diss nicht zu vernachlässigen.

Zu machen ist diese Woche:

  • Diss, Diss, Diss (mind. 8 Stunden pro Tag)
  • Bikini-Oberteil nähen (Kundenauftrag)
  • Shirt nähen (Kundenauftrag)
  • 3 BHs nähen (Kundenauftrag)
  • Fenster im Atelier frei räumen, alles abdecken (bekomme neue Fenster)
  • Programmieren für GIS-Projekt
  • Programmieren für ETH-Projekt
  • Abklärungen für 2. ETH-Projekt
  • Schnittmuster für Probe-BHs machen
  • Schnittmuster für Slips machen
  • Webshop planen

Bei der Diss stehen hauptsächlich praktische Arbeiten auf dem Programm, an den geschriebenen Texten möchte ich aber auch gerne weiterkommen. Was ich wann mache, werde ich aber situationsabhängig entscheiden. Ziel für die 2 Wochen ist, die praktischen Arbeiten weitgehend überarbeitet und die Texte, die diesen Teil beschreiben, als erste Version fertig zu haben. Dann habe ich noch 3 Wochen (also 3 Tage an den Wochenenden) für die restlichen Kapitel, bevor es wieder nach Dresden geht.

Veröffentlicht am 26. August 2013 in Alltag, Animation, Ausarbeitung, BH, Bikini, Nähen, PhD, Planung, Programmieren, Schnittmuster, Shirt und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 11 Kommentare.

  1. Ich fieber mit, muss auch bald meine Magisterarbeit schreiben. Ich hoffe, dass dein Plan aufgeht.

    • Danke 🙂

      Das sich konsequent Ransetzen ist bei mir schon die halbe Miete. Bei den praktischen Arbeiten dauert es erfahrungsgemäss immer länger als gedacht – ich bin auch schon ganz gespannt und halte euch auf dem Laufenden.

      In welchem Fach schreibst Du denn Deine Magisterarbeit? Hast Du schon ein Thema?

  2. Viel Erfolg wünsche ich Dir!!!!!!

  3. Das nennst du also „Urlaub“?

    • Nein. Natürlich nicht. Es ist nur (arbeitstechnisch gesehen) Urlaub. De facto habe ich dieses Jahr keinen Urlaub.
      Macht aber ja auch keinen Unterschied, ob ich 9 oder 10 oder 11 Jahre keine Ferien habe …
      Nächstes Jahr vielleicht … 😉

  4. Na, warst du schon fleissig? 8 Stunden Diss pro Tag finde ich schon recht ambitioniert, wenn ich mir deine „nebenher-noch-zu-erledigen-Liste“ anschaue … 😎

    • Gestern ging ganz viel Zeit für das Zusammensammeln anatomisch korrekter Modelle drauf. Aber nachdem das die Basis von der kompletten Arbeit ist, muss das halt sein …

      Ich bin auch nicht wirklich glücklich darüber, dass die Woche eigentlich so gar nicht komplett frei ist für die Diss wie geplant … *soifz*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: