Archiv für den Monat Mai 2010

Noch nicht viel besser .. :(

Ich hab eben nochmals beim Tierarzt angerufen wegen meinem Katerle.

Heute morgen hiess es noch, ich könnte ihn wahrscheinlich am Nachmittag abholen. Jetzt eben hiess es aber, er könnte auf keinen Fall heute noch heim. Der Urin wär immer noch blutig. Er wär immer noch ganz schlapp und müde, würd kaum fressen.

Heute abend kommt der Katheter raus und dann wird geschaut, ob er allein pinkeln kann. Wenn nicht, muss er operiert werden und die Blasensteine müssen rausgeholt werden. Ob das eine Option für mich wär, hat sie mich noch gefragt. Hallo? Natürlich. Hauptsache, er wird wieder gesund.

Ach je – der arme kleine Kerl.

Heute abend kann ich wieder anrufen und erfahre, wie es weitergeht.

Katerli halbwegs wohlauf

Meinem Katerli gehts wohl schon etwas besser. Die Blase wurde gespült und er hat heute auch schon etwas gefressen.

Aber er muss noch mindestens bis Mittwoch da bleiben, weil seine Nierenwerte ziemlich erhöht sind, er noch einen Katheter hat und nochmals eine Blasenspülung und eine Infusion bekommen soll. Ausserdem hat er wohl noch etwas Gries in der Blase. Danach muss er dann Spezialfutter und Tröpfli ins Futter bekommen. Er wird wieder gesund – das ist das Wichtigste 🙂

Ich sag jetzt alle Termine für diese und nächste Woche ab.

Gleich da behalten und narkotisiert

.. haben sie mein Katerle.

Er hat eine riesige Blase – entweder eine Blasenentzündung oder einen Blasenstein. Bei der Narkose war ich noch dabei. Jetzt wird er operiert und bekommt Infusionen danach.

Morgen vormittag kann ich dann anrufen und fragen, wie es ihm geht. Wenn alles gut geht, kann ich ihn abends wieder abholen.

Peinlicherweise war ich die ganze Zeit am Rumheulen. Ich bin doch so nah am Wasser gebaut .. 😳

Bitte Daumen drücken, dass alles gut geht.

Katzengejammer

Meinem Kater gehts ganz schlecht – er hat Magenkrämpfe :??:, würgt, kotzt, jammert, schreit ab & an und atmet ganz schnell.

Ich hab sogar beim Notdienst angerufen. Sie meinte, er hätt vermutlich Verstopfung – ich solle ihn beobachten. Im Notfall könne ich jederzeit anrufen oder auch morgen früh vorbeikommen mit ihm.

Im Moment hat er sich im hintersten Eck verkrochen und jammert vor sich hin.

*sorgenvolldreinblick*

Funktionier-Modus

Gestern habe ich fleissig an meinen Kundenaufträgen gearbeitet bzw. die Kundinnen freundlich und zufriedenstellend mit einem Lächeln im Gesicht bedient. Abends Freunde bekocht und wieder kleinere „Jobs“ eingefangen.

Heute habe ich schon Feedback zu diversen Dokumenten / Anfragen vom Büro gegeben und die Antworten gemailt. Mama zum Muttertag gratuliert. Geschenk und Karte gibt es in 10 Tagen – dann fahre ich auf dem Weg zur TU vorbei.

Jetzt arbeite ich noch ein paar Stunden fürs Büro. Dann erledige ich Kundenbestellungen. Die Diss im Anschluss daran. Nachtschicht ist angesagt. Montag morgen gehts dann wieder ins Büro.

Ich funktioniere. Ziemlich gut sogar im Moment. 5 Monate noch.

Nachtrag um 16:17 Uhr:

Büroarbeit erledigt. Jetzt gibt es erst mal ein Päuslein.