Tag 4

Ich habe das Gefühl, ich arbeite schon viel länger dort als erst 4 Tage. Meine Requirement Specification ist inzwischen auf 15 Seiten angewachsen. Das Dokument, das den Entwicklungsumfang und die dazugehörigen Entwicklungsschritte definiert, ist gedanklich schon strukturiert – ich muss es nur noch tippen. Danach kann ich mich dann um die technischen Spezifikationen kümmern. Alles auf englisch natürlich.

Ich musste mich heute dem Team auch nochmals vorstellen – auf englisch vor versammelter Mannschaft. So langsam gewöhne ich mich daran. Schliesslich muss ich jeden Tag englisch schreiben und auch reden. Viele Kollegen kommen aus dem Ausland und können kein deutsch. Auch einer der Workshops heute war auf englisch. Bei den Workshops lerne ich jetzt lauter „wichtiges Volk“, sprich Manager, kennen. Wir entwickeln ja schliesslich ein innovatives Business Tool.

Nach wie vor fühlt sich alles richtig gut an. Aufgabe, Team, Ziele, Umfeld – alles super! Mein Bauch hat wie so oft recht behalten.

Jetzt spring ich mal in die Wanne & lese. Danach muss ich noch ca. 2 Stunden arbeiten.

Veröffentlicht am 4. Februar 2010 in Alltag und mit , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

  1. Ich freu mich so für Dich – oder mit Dir;)

  2. Besser geht es nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: